News

Der große Objektiv-Guide: Mit der passenden Optik zum gelungenen Foto

Weitwinkel: Alles im Bild

Inhaltsverzeichnis

Weitläufige Landschaften, große Gebäude – ist der Bildausschnitt zu klein, wirkt ein solches Motiv auf dem Foto gar nicht so imposant wie in der Natur. Abhilfe verschaffen Weitwinkelobjektive, die imposante Bildwinkel möglich machen.

So weit, so klar: Möchten Sie einen möglichst großen Bildausschnitt fotografieren, wählen Sie die kleinstmögliche Brennweite, die das angelegte Objektiv zu bieten hat. Leider ist bei Kit-Objektiven trotz einer Anfangsbrennweite von 18mm der Bildausschnitt längst nicht so groß, wie man sich das bei Landschaftsfotos wünschen würde. Schuld ist der sogenannte Crop-Faktor, der dafür sorgt, dass bei Kameras mit einem APS-C-Sensor der Bildausschnitt viel kleiner ist als bei Kameras mit einem Vollformatsensor. Noch extremer ist dieser Effekt sichtbar, wenn Sie mit einer spiegellosen Systemkamera von Olympus oder Panasonic (mit MFT-Bildsensor) fotografieren – hier verlängert der Sensor die Brennweite um das Zweifache. Muss man also auf weitläufige Landschaftsfotos verzichten, wenn man keine teure Vollformatkamera zur Verfügung hat? Natürlich nicht! Jedoch ist es nötig, sich ein spezielles Weitwinkelobjektiv mit einer sehr kurzen Brennweite von z. B. 10mm zuzulegen. Solche Weitwinkelobjektive ermöglichen einen deutlich größeren Bildausschnitt bei Ihren Aufnahmen. Das ist nicht nur für Landschaftsfotos praktisch, sondern beispielsweise auch für Gruppenaufnahmen und Architekturfotos. Ohne dass Sie beim Fotografieren immer weiter nach hinten gehen müssen, passt mit einem Weitwinkelobjektiv alles aufs Foto, was Sie abbilden möchten.

Fotografieren mit dem Weitwinkel

Falls Sie noch keine Erfahrungen mit einem Weitwinkelobjektiv haben, werden Sie bei Ihren ersten Fotos auf einige Überraschungen stoßen. So ist es bei Weitwinkelbildern typisch, dass Motive, die sich in unmittelbarer Nähe des Objektivs befinden, überproportional groß abgebildet werden. Falls unerwünscht, sollten Sie darauf achten, beim Fotografieren immer einige Meter Entfernung zum Motiv einzuhalten. Sie können aber diesen Effekt auch für kreative Fotos nutzen! Ansonsten kommen Weitwinkelobjektive natürlich hauptsächlich bei Landschaftsfotos zum Einsatz. Hier empfiehlt es sich, bei der Motiv- und Perspektivauswahl darauf zu achten, dass Sie Elemente im Vordergrund (Blumen, Parkbank, Baum im Anschnitt) in das Bild integrieren, um dem Foto mehr Tiefe zu geben.

Mehr zum Thema
zur Startseite