Ratgeber

Urlaubsfotos sortieren: Bringen Sie Ordnung in die Bilderflut

Urlaubsfotos sind perfekt, um die Erlebnisse einer eindrucksvollen Reise für sich zu sortieren und dann mit Freunden und Familie zu teilen. Doch was tun, wenn Sie mit einer ganzen Bilderflut heimkehren? Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie für Ordnung sorgen.

Wer kennt das nicht? Der Urlaub ist vorbei und man kommt nicht nur mit vielen schönen Erinnerungen zurück nach Hause, sondern auch mit einer ganzen Flut an Urlaubsfotos. Häufig dann noch verteilt auf Kamera und Smartphone. Da ist es schwierig den Überblick zu behalten und Freunden und Familie ausgewählte Bilder vorzuführen. Wer möchte sich schließlich über tausend Bilder ansehen, von denen ein Teil eventuell unscharf oder doppelt ist? Damit das nicht passiert und Sie auch Jahre später noch etwas von Ihren Erinnerungsfotos haben, lohnt es sich, die Aufnahmen zu ordnen.

Urlaubsfotos aussortieren: Der richtige Zeitpunkt

Mit der Heimkehr aus dem Urlaub beginnt der normale Alltag wieder. Zwischen Beruf und anderen Aufgaben bleibt oft wenig Zeit, sich der undankbaren Herausforderung des Bildersortierens zu widmen. Schließlich ist dies nicht nur zeitaufwendig, sondern kostet auch emotionale Überwindung. Wer löscht schon gerne Fotos, deren Erinnerungen noch ganz frisch sind? 

Trotzdem sollten Sie das Aussortieren nicht vor sich herschieben. Zum einen können Sie die Bilder ganz am Anfang noch am besten zuordnen. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie sich Wochen später dieser Aufgabe widmen, sehr gering. Und es wäre doch schade, wenn die Bilder in den Untiefen der Festplatte versinken oder sogar irgendwann nicht mehr auffindbar wären.

Tipp: Software zur Fotoverwaltung

Es gibt unterschiedliche Programme, mit denen sich das Aussortieren der Fotos erleichtern und auch Zeit sparen lässt. Beispielsweise gibt es Programme, die doppelte Motive erkennen das direkte Gegenüberstellen der Aufnahmen ermöglichen.

Worauf sollten Sie beim Löschen achten?

Das Löschen von Bildern gehört zu den schwierigsten, aber auch zu den wichtigsten Aufgaben. Es hilft später den Überblick zu behalten und sorgt dafür, dass Sie und ihre Angehörigen sich auch nach mehreren Jahren noch an den Urlaubsfotos erfreuen. Gehen Sie all Ihre Bilder in Ruhe durch und löschen Sie in einem ersten Durchgang unscharfe und verwackelte Bilder. Fotos, mit denen Sie nichts verbinden und die auch sonst keinem kreativen Anspruch folgen, können Sie ebenfalls nach Wunsch aussortieren. 

Am schwierigsten ist schließlich das Löschen doppelter beziehungsweise ähnlicher Bilder. Achten Sie genau auf die Unterschiede und behalten Sie jeweils nur ein besonders gutes Bild aus der Reihe. Nehmen Sie sich dafür so viel Zeit wie nötig.

Mehr zum Thema
zur Startseite