Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]
Ratgeber

Abwechslungsreichere Landschaftsfotos: So finden Sie spielerisch neue Inspiration!

Inhaltsverzeichnis

Die Fotoausrüstung ist startklar, und alles ist bereit, um auf der nächsten Fototour beeindruckende Landschaftsbilder zu schießen. Was aber, wenn der entscheidende Funke der Inspiration nicht überspringen will? Keine Sorge, denn Kreativität kann man üben!

Inspiracles Fotoaufgaben

Die hier vorgestellten Kreativtechniken und Aufgaben sind Auszüge aus der Inspiracles Edition „Landschaftsfotografie“, in der Du Spielkarten mit insgesamt 52 Fotografie-Aufgaben findest, um kreativ herausgefordert zu werden und abwechslungsreichere Landschaftsfotos zu machen. Die Karten verzichten dabei auf technische Ausführungen und konzentrieren sich komplett auf Inspiration und kreative Herangehensweisen und Denkanstöße.

Wenn Dir die Aufgaben in diesem Artikel gefallen und Du gern mehr davon möchtest, kannst Du Dir unter der folgenden Web-Adresse ein kostenloses PDF mit sieben Herausforderungen zum Thema „Landschaftsfotografie“ herunterladen: www.inspiracles.com/dph-landschaft

Die Kamera steht auf dem Stativ, die Objektive sind geputzt und das Licht ist perfekt. Beim Blick auf das Display, durch den Sucher oder auf das fertige Bild kommt dann aber dieser „Irgendetwas fehlt“-Moment. Als Fotograf*in war wohl jede*r im Laufe der Karriere und des eigenen Lernprozesses schon Hunderte Male an genau diesem Punkt.

Wenn Du die Technik des Fotografierens verinnerlicht hast, und die Einstellungen und Bedienelemente Deiner Kamera im Schlaf kennst, dann wirst Du feststellen: Fotografie ist noch so viel mehr als nur pure Technik. Es ist an der Zeit, kreativ zu werden. Was sich im ersten Moment einfach anhört, erfordert viel Übung und vor allem Mut. Fehlen Kreativität und Inspiration, dann leidet die Langzeitmotivation und die Kamera bleibt immer öfter in der Ecke liegen.

Die gute Nachricht: Kreativität steckt in absolut jedem von uns. Wie alle anderen Fähigkeiten muss sie aber erst mal geweckt, gefördert und stetig trainiert werden. Besonders wenn man im entscheidenden Moment – zum Beispiel beim Fotografieren – darauf Zugriff haben möchte.

Mut zur Kreativität

Das Wichtigste in diesem Prozess: neue Ideen, neue Denkanstöße und sich selbst vor neue Herausforderungen stellen. Dies ist die Basis jeder Kreativitätstechnik, auf denen u. a. auch die Inspiracles Fotoaufgaben basieren.

Wenn Du Deine fotografischen Fähigkeiten verbessern möchtest, hilft es nicht, altbekannte Motive auf die immer gleiche Art zu fotografieren. Das kann zwar bis zu einem gewissen Grad bereits Erlerntes vertiefen, langfristig bleibst Du aber auf der Stelle stehen. Dein fotografischer Blick wird kaum weiterentwickelt, und Du lernst die vielen Facetten und das große Potenzial, das die Technik Deiner Kamera Dir bietet, erst gar nicht kennen.

Landschaftsfotografie ist so vielseitig wie unsere Natur selbst. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, neue Dinge auszuprobieren, sich spielerisch Fotografietechniken anzueignen oder der eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen. Suche Dir gezielt neue Herausforderungen und stelle Dir selbst Aufgaben, die Dich dazu zwingen, aus Deiner Komfortzone auszubrechen.

Nutze absichtlich Kameraeinstellungen, wie eine lange Belichtungszeit oder eine komplett geöffnete (oder stark geschlossene) Blende, um herauszufinden, wie sich diese Änderungen auf die Landschaftsfotografie und speziell auf Deine eigenen Fotos auswirken. Vielleicht lernst Du dabei sogar noch eine neue Fototechnik kennen?

Neue Herausforderungen suchen

Ein einfaches Beispiel für eine solche Herausforderung: Wechsle die Perspektive. Die meisten Deiner Bilder – vor allem in der Landschaftsfotografie – werden ungefähr aus Deiner Augenhöhe entstehen. Durch den gezielten Einsatz von extremen Perspektiven gibst Du Deinen Bildern eine neue Würze und vor allem viel Abwechslung.

Die Kamera ganz nah zum Boden zu bringen oder sogar auf den Boden zu legen, kann in Kombination mit einem Weitwinkelobjektiv beeindruckende Bilder erzeugen. Die Größenverhältnisse im Bild verschieben sich, die Elemente auf dem Boden werden riesengroß und sehr dominant in Deinem Foto. Bäume neigen sich dramatisch in Richtung Bildmitte.

Das andere Extrem ist die Perspektive direkt von oben. Am einfachsten funktioniert das natürlich mit einer Fotodrohne, aber Du kannst auch näher herangehen und zum Beispiel die Struktur der Laubblätter auf dem Boden fotografieren. Was Dich direkt zu einer weiteren Herausforderung bringt: Strukturen fotografieren. Davon findest Du in der Natur unendlich viele: ob Baumrinden, Oberflächen von Blättern, Blütenblätter, die sich übereinanderlegen, oder der Feldweg mit zufällig angeordneten Steinen.

Vielleicht sind es sogar ein Paar Pfützen, aus denen sich auch gleich die nächste Aufgabe ableiten lässt: Fotografiere Dein Motiv in einer Spiegelung. Dieser Prozess kann ewig so weitergehen. Ist die Kreativität erst mal ins Rollen gebracht, lässt Sie sich nicht so leicht wieder aufhalten. Die vielen Ausrüstungsgegenstände, die Du in Deinem Rucksack bei Dir trägst, kannst Du übrigens auch für kreative Fotos nutzen.

Wie wäre es zum Beispiel, wenn Dein Objektivfilter zu einem Bildelement wird? Dabei spielt es keine Rolle, ob es ein Polfilter, Grauverlaufsfilter oder UV-Filter ist. Er soll für diese Herausforderung sowieso nicht auf Deinem Objektiv sitzen, sondern zu einem Bildelement in Deinem Foto werden. Halte ihn in das Bild, sodass er gezielt einzelne Bereiche Deines Motivs einrahmt oder sie in eine andere Farbstimmung taucht.

Deine Hand darf dabei ruhig zu sehen sein. Das Ergebnis: irgendwie anders, irgendwie witzig, auf jeden Fall kreativ.

Spaß steht im Vordergrund

Welche Aufgaben und Herausforderungen Du Dir aussuchst, ist eigentlich vollkommen egal. Das Wichtigste ist, Du hast Spaß dabei. Versuche, Dich gezielt selbst zu fordern, und Fototechniken oder Bildideen zu nutzen, die Du sonst eher selten oder nie in Deinen Bildern verwendest. Halte Die Augen offen, und versuche, die Dinge einzusetzen, die Dir die Natur, Deine Reise oder auch Deine Kamera bieten.

Bist Du mit einem Freund unterwegs, kannst Du ihn gezielt in Deine Bilder einbauen, um kleine Geschichten zu erzählen oder Größenverhältnisse deutlich zu machen. Die Sonne, die durch Baumwipfel scheint, kann in einer weitwinkligen Aufnahme mit einer geschlossenen Blende zu einem beeindruckenden Sonnenstern in Deinem Foto werden. Du stehst in einem wunderschönen, grünen Wald? Super, versuche absichtlich, Dinge zu fotografieren, die kein Grün enthalten.

Das zwingt Dich zum Umdenken und schult Deinen fotografischen Blick. Du siehst: Inspiration gibt es überall, in Hülle und Fülle. Der Trick ist, sich etwas dafür zu öffnen und ein Gefühl dafür zu entwickeln, was neben den offensichtlichen Dingen noch aus einem Motiv herauszuholen ist.

Weitere Inspiracles Sets

Neben der hier vorgestellten Landschafts-Edition gibt es noch drei weitere brandneue Inspiracles Kartensets mit jeweils 52 Fotografie-Herausforderungen. Die Edition „Schwarzweiß“ bietet Dir Inspiration für monochrome Fotografie in vielen unterschiedlichen Situationen wie zum Beispiel Porträt, Street oder Landschaft.

Produkthinweis

Foto Aufgaben Schwarzweiß Fotografie - Inspiration & Fotografieren Lernen mit 52 Aufgabenkarten, Edition Schwarz Weiss Fotografie, in Pappschachtel

Die Edition „Nacht“ lässt Dich die Welt nach Sonnenuntergang erkunden. Sie beinhaltet außerdem viele Aufgaben und Tipps aus dem Bereich Lightpainting, die von dem bekannten Lightpainter Bernhard Rauscher (aka „Lumenman“) zusammengestellt wurden.

Produkthinweis

Foto Aufgaben Nachtfotografie und Lichtmalerei - Inspiration & Fotografieren Lernen mit 52 Aufgabenkarten, Edition Nacht, Astro-Landschaftsfotografie, Lightpainting Fotografie, in Pappschachtel

In der Edition „Fotohacks“ findest Du viele DIY-Anregungen, um zweckentfremdete Alltagsgegenstände so zu verwenden, dass mit ihnen kreative und ungewöhnliche Fotos entstehen. Die Kartensets werden in einer Metallbox (19,90 €) oder Pappschachtel (14,90 €) angeboten und sind seit Ende Oktober über Amazon erhältlich.

Produkthinweis

Foto Aufgaben Fotografie Hacks - Inspiration & Fotografieren Lernen mit 52 Aufgabenkarten, Edition Fotohacks, DIY-Anleitungen für kreative Fotos, in Pappschachtel

zur Startseite