News

Leserinterview: 10 Fragen an Daniel Schobesberger

In jeder Ausgabe des DigitalPHOTO-Magazins stellen wir einem Leser zehn Fragen zu einem ihrer Fotos. Diesmal zeigen wir eine Aufnahme von Daniel Schobesberger, der eine Reise ans andere Ende der Welt unternahm. Auf den Galapagosinseln war er überrascht, wie viele Krabben sich dort verteilen. Als Fotograf hieß es dann: ran ans Motiv – egal wie.

 

10 Fragen an Steffen Mahler

Ist das Bild in einem Aquarium aufgenommen worden?

Nein, so wie die meisten meiner Tierfotos ist auch dieses Bild in freier Wildbahn entstanden und zwar auf einer Reise auf die Galapagosinseln. Die Wassertropfen, die zu sehen sind, kamen durch die kraftvollen Wellen, die gegen die Felsen schlugen.

Was für ein Tier ist das?

Es handelt sich um eine erwachsene Rote Klippenkrabbe, eine weitverbreitete Krabbenart an den Küstengebieten Südamerikas und typisch für die Galapagosinseln. Interessanterweise sind die Jungtiere schwarz gefärbt.

Hat dich die rote Signalfarbe der Krabbe direkt beeindruckt?

Natürlich, aber vor allem war ich fasziniert von der großen Population dieser Krabben auf den dortigen Inseln.

Du musstest also nicht lange suchen?

Auf den Galapagosinseln stolpert man fast von einer Krabbe zur nächsten – es gibt so viele Exemplare, dass man als Fotograf gar nicht drumherum kommt, mindestens ein Bild von den Tieren zu machen.

Wie ist dir ein Bild aus dieser Perspektive geglückt?

Da musste ich mich wohl oder übel auf den Bauch legen, denn ich wollte die Krabbe sozusagen auf Augenhöhe fotografieren. Doch der Einsatz hat sich gelohnt.

Hast du einen Blitz benutzt oder nur natürliches Licht?

Nein, es wurde nicht geblitzt! Ich bevorzuge natürliches Licht, um den jeweiligen Moment so authentisch wie möglich festzuhalten.

Würdest du sagen, dass Tiere deine Lieblingsmotive sind?

Zugegeben, so richtig Gefallen an der Tierfotografie habe ich eigentlich erst durch die Anschaffung meines 300er-Teleobjektivs gefunden. Trotzdem würde ich jetzt nicht unbedingt sagen, dass Tiere zu meinem absoluten Lieblingsgenre zählen.

Wo entstehen deine Bilder meist?

Am liebsten fotografiere ich auf Reisen – dort entstehen auch die meisten meiner Aufnahmen. Auf Reisen habe ich genug Zeit, mir zu überlegen, wie ich mein Motiv am besten ablichte.

Mit welchem Equipment verreist du?

Meistens verreise ich mit meinem Tamrac Evolution 8 Fotorucksack, in dem sich eine Canon 5D Mark III, ein EF 70-200mm f/4 und ein EF 17-40mm f/4 als Grundequipment befindet. Allerdings hängt es dann noch von dem Reiseland ab, welche Ausrüstung ich zusätzlich einpacke.

Welche Reiseziele stehen bei dir für 2016 auf dem Plan?

Ich habe eine Reise durch die Länder Mexiko, Belize und Guatemala geplant und bin gespannt, was für Fotos ich mit nach Hause bringen werde.

Daniel Schobesberger (21) ist Student der Rechtswissenschaften. Einige seiner Reisebilder konnte er schon in seiner Heimat Österreich auf einer der höchst gelegenen Fotoausstellungen Europas zeigen, der Galerie am Berg.

Lust auf 10 Fragen? Dann bewerben Sie sich gleich mit Ihren zehn Top-Fotos. Unter allen Einsendungen wählt die Redaktion die besten Fotografen aus und präsentiert sie im Heft. Schicken Sie uns Ihre Bewerbung bitte per E-Mail an folgende Adresse: redaktion@digitalphoto.de.

Mehr zum Thema
zur Startseite