News

Kaiser Fototechnik LED-Dauerleuchten im Praxiseinsatz

Inhaltsverzeichnis

Optimales Licht ist der Schlüssel zu gelungenen Bildern. Blitzanlagen sind allerdings oft unpraktisch und kompliziert, Video-Aufnahmen damit gar nicht erst machbar. Sind LED-Dauerleuchten die perfekte Lösung?

Tolles Licht für Fotos & Videos

Wer Wert auf tolles Licht für Porträtaufnahmen legt, wird früher oder später über Systemblitze oder Blitzanlagen nachdenken. Aber besonders dann, wenn Sie mobil fotografieren oder Videoaufnahmen für Ihren Blog oder für YouTube machen wollen, stoßen Sie mit klassischen Systemen schnell an Grenzen. Filmer setzen natürlich auf Dauerlicht, und insbesondere seit es leistungsstarke LED-Varianten gibt, ist optimales Licht mobil und erschwinglich geworden. Lassen sich diese Leuchten nicht auch sinnvoll für Fotos nutzen? Wir haben drei Nanguang-Dauerleuchten von Kaiser Fototechnik (erfahren Sie mehr zu den einzelnen Dauerleuchten auf Seite 3) bei einem Poträtshooting in der Praxis ausprobiert.

Volle Flexibilität

Zunächst fällt beim Auspacken auf, dass die Leuchten allesamt sehr leicht sind – ein enormer Vorteil für mobile Einsätze, etwa bei Events, Hochzeiten und Co. Ein Blick auf die Rückseiten der Geräte zeigt: Alle sind mit Akkus nutzbar, und zwar vom Typ Sony NP-F750/970. Dieser kommt fast schon standardmäßig bei Film-Equipment zum Einsatz und ist deshalb auch überall verfügbar. Die Ausleuchtung ist selbst beim kleinsten Modell (dem Nanguang Mixpad 41) großflächiger als bei Systemblitzen. Das „kleine“ Mixpad 41 spielt seine Stärken also besonders im mobilen Einsatz aus. Es wird wie ein Systemblitz auf den Blitzschuh gesetzt und leuchtet Objekte im Nahbereich oder Gesichter weich aus – sowohl bei Fotos als auch bei Videos –, das können klassische Systemblitze nicht leisten.

Das größere Mixpad 106 benötigt ein Stativ, leuchtet aber noch deutlich großflächiger aus. Das dritte Gerät im Bunde, die Ringleuchte Venus V29C, sorgt nicht nur für einen realistischen Beauty-Look inklusive der typischen Ring-Reflexionen in den Augen, sondern bietet im Lieferumfang gleich noch ein einschraubbares Schwanenhalsstativ, auf das sich kleinere Kameras anbringen lassen, oder (dank ebenfalls mitgelieferter Smartphone-Halterung) gleich das Handy – eine spannende Lösung für Blogger.

Mehr zum Thema
zur Startseite