News

DJI RS 2 und RSC 2: Neue Gimbals für DSLRs und CSCs

DJI hat heute zwei neue Stabilisierungssysteme für digitale Spiegelreflexkameras und spiegellose Systemkameras vorgestellt. Der RS 2 und RSC 2 folgen auf die erste Ronin-Generation und bilden eine grundlegende Überarbeitung der ursprünglichen 3-Achsen-Stabilisierungssysteme. Was Sie von den Neuheiten erwarten können lesen Sie hier.

DJI RS 2 und RSC 2

Mit den Produkten der Ronin-Serie spricht DJI Filmer an, die einen Gimbal für Ihre Kamera suchen. Die Ausrichtung der neuen Stabilisierungssysteme entspricht dem jeweiligen Vorgängermodell, sprich der RS 2 forciert professionelle Anwender mit schweren DSLRs oder Filmkameras. Der DJI RSC 2 ist für spiegellose Systemkameras optimiert. 

DJI RS 2: Der Gimbal für Profis

Der neue DJI RS 2 bringt 1,3 Kilogramm auf die Waage und ist für eine Traglast von maximal 4,5 Kilogramm ausgelegt. Die Akkulaufzeit beträgt bis zu zwölf Stunden. Eine Schnellladefunktion ermöglicht eine zusätzliche Akkulaufzeit von zwei Stunden bei einer Ladezeit von nur 15 Minuten. Darüber hinaus hat DJI an der Stabilisierungstechnologie gefeilt und angekündigt stabile Aufnahmen mit Brennweiten von bis zu 100mm zu ermöglichen. Der Gimbal verfügt über ein 1,4-Zoll-LCD, das wahlweise Kameradaten, Gimbal-Einstellungen oder einen Live-Feed von der Kamera anzeigt.DJI

RSC 2: Kompakter Gimbal mit Profi-Funktionen

Der für spiegellose Systemkameras optimierte Gimbal ist mit 1,2 Kilogramm etwas leichter als sein Schwestermodell und trägt bis zu drei Kilogramm. DJI gibt die Akkulaufzeit mit 14 Stunden an. Auch hier gibt es eine Schnellladefunktion. Dank eines Faltdesigns lässt sich der Gimbal kompakt verstauen. Außerdem bietet der RSC 2 social-media-affine Funktionen, wie einen Hochformatmodus. Der OLED-Bildschirm misst in der Diagonale ein Zoll und zeigt Kameradaten an.

DJI RS 2 und RSC 2 kaufen: Preise und Verfügbarkeiten

Beide neuen Gimbals sind ab dem 31.10. erhältlich. Der DJI RS 2 kostet zwischen 740 und 799 Euro (abhängig von geltender Mwst). Der DJI RSC 2 ist mit 419 bis 449 Euro deutlich günstiger. Darüber hinaus gibt es auch Angebote mit zusätzlichem Zubehör.

Wir testen aktuell den RSC 2 und verraten Euch in einer kommenden DigitalPHOTO, ob der Gimbal empfehlenswert ist.

Lesetipp

Die beste Handykamera im Test: 8 Smartphones im Vergleich

Die Geschwindigkeit, mit der sich aktuelle Smartphone-Kameras weiterentwickeln, ist rasant. Wir stellen Ihnen die top Smartphones der acht... mehr

Mehr zum Thema
zur Startseite