Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]
Ratgeber

Lightroom Alternative: 8 Programme ohne Abo-Zwang im Vergleich (2 davon sind gratis!)

Viele Fotografen suchen eine Lightroom Alternative, Grund ist die fehlende Option die Software von Adobe zu kaufen. In diesem Artikel stellen wir Ihnen Raw-Konverter und Bildbearbeitungsprogramme vor, die ganz ohne Abo-Modell auskommen. 

Lightroom Alternativen - Luminar 4, DxO PhotoLab & Co.

Vorab möchten wir kurz klarstellen, dass Lightroom auch 2020 noch gekauft werden kann, allerdings handelt es sich hierbei um Lightroom 6. Das letzte Software-Update erhielt diese Version im Dezember 2017, ein Kauf über Adobe selbst ist nicht mehr möglich.

Über einige Online-Händler wie beispielsweise Rakuten erhalten Sie die Software noch als digitalen Download, den Kauf der Standalone-Software empfehlen wir im Jahr 2020 allerdings nicht mehr. 

Es bietet unserer Meinung nach mehr Nach- als Vorteile, allen voran wird es keine Updates mehr geben, die Rohdaten von neuen Kameras können somit nicht mehr direkt eingelesen werden.

Sie möchten Lightroom dennoch kaufen? ► zu Adobe Photoshop Lightroom 6 auf Rakuten

Skylum Luminar 4

  • Hersteller: Skylum 
  • Webseite: www.skylum.de
  • Systemanforderung: Windows | macOS
  • Preis (UVP): 89 €

Pro & Kontra

Pro

  • Bildkorrekturwerkzeuge
  • Porträtoptimierung
  • Maskierungsfunktion und Ebenen
  • Austausch von Himmel (AI Sky Replacement)
  • Automatikfunktionen

Kontra

  • Nur Basis-Fotoverwaltung

Skylum setzt mit Luminar 4 ganz auf AI, also künstliche Intelligenz. Doch zunächst überrascht die komplett neu strukturierte Benutzeroberfläche, die direkten Zugriff auf alle Korrekturen ermöglicht. Neu hinzugekommen ist AI Sky Replacement, mit dem man nicht nur einen Himmel komplett ersetzen, sondern diesen auch bis ins Detail an die Bildsituation anpassen kann. Ebenfalls neu ist die Gesichtskorrektur, die gängige Schönheitsretuschen souverän erledigt. Beide Werkzeuge arbeiten mit automatischer Maskierung erstaunlich exakt – manuelle Nacharbeit ist nur selten notwendig.

► hier können Sie Skylum Luminar 4 direkt beim Hersteller kaufen

Tipp: Mit unserem Rabattcode "DIGITALPHOTO" sparen Sie 10 Euro beim Kauf der Software!

DxO PhotoLab 3

  • Hersteller: DxO
  • Webseite: www.dxo.com
  • Systemanforderung: Windows | macOS
  • Preis (UVP): 129 €

Pro & Kontra

Pro

  • Color Wheel zur selektiven Farbkorrektur 
  • Lokale Anpassungen
  • Bildautomatiken für Farbe und Kontrast

Kontra

  • Fotoverwaltung bietet nur Basis-Funktionen
  • Hoher Aufpreis für die Elite-Version

In DxO Photo Lab 3 dreht sich im wahrsten Sinne des Wortes alles um das neue Color Wheel – mit diesem Werkzeug sind HSL-Farbkorrekturen schnell und intuitiv erledigt. Lediglich eine Pipette zur exakten Farbtonauswahl vermissen wir noch. Ebenfalls um Bilddetails geht es bei den optimierten lokalen Anpassungen – hier sorgt die neue Ebenenfunktion mit Deckkraft für mehr Übersicht. Geht es um die Entfernung unerwünschter Elemente, setzt DxO auf eine Automatikfunktion, die Korrekturpunkte können auf Wunsch aber trotzdem feinjustiert werden. Wenig Neues im Dateibrowser – die Stichwortsuche ist allerdings überaus praktisch.

hier können Sie DxO PhotoLab 3 direkt beim Hersteller kaufen

Capture One Pro

  • Hersteller: Phase One
  • Webseite: www.captureone.com
  • Systemanforderung: Windows | macOS
  • Preis (UVP): 349 €

Pro & Kontra

Pro

  • Korrekturfunktionen
  • Tethered Shooting
  • Umfassende Workflow-Lösung
  • Leistungsstarke Profitools

Kontra

  • Komplexe Bedienung
  • Vergleichsweise teuer

Capture One hat seit jeher den Anspruch, eher Profifotografen anzusprechen, und bietet als einziger Anbieter eine professionelle Kamerasteuerung. Sprich, sofern Ihre Kamera unterstützt wird, wird Ihr Desktopbildschirm zur Live-Vorschau und alle Bilder werden direkt auf den Computer gespeichert. Das ist besonders bei Shootings im Studio eine echte Hilfe. Nach der Aufnahme ist vor dem Workflow – hier bietet Capture One Profitools, um Bilder nach der Aufnahme sehr schnell zu sortieren oder gar automatisch zu bearbeiten. Die Fotobearbeitung lässt keine Wünsche offen und ist eine echte Lightroom Alternative. Sie bietet Korrekturmöglichkeiten bis ins letzte Detail, ein HDR-Tool ist außerdem inklusive. Der Fotoexport erfolgt im Rahmen des Workflows auf Wunsch vollautomatisch im Stapel.

Tipp: Sollten Sie ausschließlich mit Sony-, Fujfilm-, oder Nikon-Daten arbeiten, raten wir zu einer Marken-Vollversion. Im Vergleich zur Lizenz für "jede Kamera" sparen Sie so satte 200 Euro

hier gelangen Sie direkt zu den verschiedenen Capture One Lizenzen

Corel PaintShop Pro

  • Hersteller: Corel
  • Webseite: www.paintshoppro.com
  • Systemanforderung: Windows
  • Preis (UVP): 70 €

Pro & Kontra

Pro

  • Vielfältige Korrekturfunktionen
  • Spezielle Oberfläche für Fotografen
  • Inklusive HDR-Modul
  • Top Programmgeschwindgkeit

Kontra

  • Benutzeroberfläche ist zu verspielt
  • Schwacher RAW-Editor

Schon weit über 20 Jahre ist PaintShop Pro auf Windows-Computern zu finden. Schade, dass der integrierte RAW-Editor hinter aktuellen technischen Möglichkeiten zurückbleibt und die Benutzeroberfläche von PaintShop Pro mit den verspielten Symbolen etwas sperrig wirkt. Die Fotoverwaltung kann mit hoher Geschwindigkeit sowie einer interaktiven Weltkarte für Fotos mit GPS-Daten überzeugen. In der Fotobearbeitung ist PaintShop Pro im Funktionsumfang im Profisegment anzusiedeln. Egal, ob HDR, Perspektivenkorrektur, aufwendige Retuschen oder Umwandlung in Gemälde – die Software leistet sich im Test keine großen Mankos. Trotz sehr großem Funktionsumfang werden Einsteiger in dieser Lightroom Alternative ideal durch das interaktive Lernstudio geführt.

hier können Sie PaintShop Pro direkt bei Corel kaufen

CyberLink PhotoDirector 365

  • Hersteller: CyberLink 
  • Webseite: www.cyberlink.com
  • Systemanforderung: Windows | macOS
  • Preis (UVP): 99 €

Pro & Kontra

Pro

  • Organisationsmöglichkeiten der Fotoverwaltung
  • Umwandlung der Fotos in Kunstwerke
  • AI-Stile und Korrekturen
  • Komplettpaket mit lösungsorientierten Werkzeugen

Kontra

  • Leistung im RAW-Editor

Mit dem PhotoDirector verspricht CyberLink ein Komplettpaket für Digitalfotografie. Die Fotoverwaltung bietet vielfältige Organisationsmöglichkeiten inklusive Gesichtserkennung und direkten Zugriff auf den RAW-Editor mit soliden Basisfunktionen und partieller Korrektur. Leider ist die Vorschaufunktion hier eher eigenwillig und langsam. In der erweiterten Bildbearbeitung der Fotosoftware stehen zum einen zahlreiche problemlösungsorientierte Werkzeuge und zum anderen für Profis klassische Fotokorrekturmöglichkeiten parat. In Sachen Kreativität und Erstellung bietet der PhotoDirector umfangreiche Optionen – dank zahlreicher enthaltener Vorlagen und den sogenannten AI Stilen wird aus jedem Foto schnell ein echtes Kunstwerk. Auch eine Diashow ist mit wenigen Mausklicks erstellt und als Video exportiert.

zum PhotoDirector 365 von CyberLink

Ashampoo Photo Commander 16

  • Hersteller: Ashampoo 
  • Webseite: www.ashampoo.com
  • Systemanforderung: Windows
  • Preis (UVP): 50 €

Pro & Kontra

Pro

  • Umfangreiche Fotoverwaltung
  • Stapelverarbeitung
  • Kalender-Creator

Kontra

  • RAW-Korrekturen
  • Keine erweiterten Bearbeitungsfunktionen
  • Dunst-Entfernung mit Schwächen

Die Fotoverwaltung ist das zentrale Element im Photo Commander 16 und bietet umfangreiche Sortier- und Organisationsmöglichkeiten. Bei der Fotobearbeitung setzt die Software ganz auf Automatikfunktionen, die allerdings nicht immer perfekt funktionieren. Gerade beim Dunst entfernen in Landschaftsbildern war das Ergebnis häufig eher unbefriedigend. Dafür warten die Retuschewerkzeuge zum Entfernen kleinerer Bildprobleme, Farbkorrektur und Effekte mit sehr guten Ergebnissen auf. Ebenfalls gefällt der übersichtliche Fotobrowser. Schade, dass RAW-Fotos problemlos bearbeitet werden können, aber die Vielfalt des Formats nicht ausgeschöpft wird. Nach der Bearbeitung stehen im Photo Commander neben Diashows auch ein Karten- und Kalender-Editor sowie weitere gut gemachte Kreativfunktionen parat.

hier können Sie Photo Commander 16 bei Ashampoo kaufen

Kostenlose Lightroom Alternativen

Darktable

  • Hersteller: Darktable 
  • Webseite: www.darktable.org
  • Systemanforderung: Windows | macOS | Linux
  • Preis (UVP): Gratis

Pro & Kontra

Pro

  • Schneller Fotobrowser
  • Detailkorrekturen
  • Komplett gratis
  • Auf vielen Betriebssystemen installierbar

Kontra

  • Komplizierte Bedienung
  • Bedienelemente zu klein

Positiv überrascht hat uns die Opensource-Software Darktable. Sie ist für verschiedenste Betriebssysteme kostenlos verfügbar und erhielt vor Kurzem ein großes Update. Gestartet wird im Leuchttisch, dem Fotobrowser. Die Sortier- und Auswahlmöglichkeiten sind durchdacht, sogar ein simples HDR-Modul ist integriert. Hier erfolgt auch der Übertrag von Korrekturen oder der Bildexport. In der Dunkelkammer, dem eigentlichen Editor, stehen umfangreiche Korrekturwerkzeuge parat, die in ihrer Detailverliebtheit auf Wunsch auch kleinste Justierungen ermöglichen. Schade, dass auch die Bedienelemente sehr klein ausgefallen sind. Praktisch: Jede Korrektur kann per Bildmaske auf Teilbereiche übertragen werden. Wird die Korrektur erneut benötigt, wird sie einfach dupliziert. Insgesamt überzeugend.

hier können Sie Darktable kostenlos herunterladen

RawTherapee

  • Hersteller: RawTherapee 
  • Webseite: www.rawtherapee.com
  • Systemanforderung: Windows | macOS | Linux
  • Preis (UVP): Gratis

Pro & Kontra

Pro

  • Umfangreiche Korrekturfunktionen
  • Steuerung von Lichtern und Schatten
  • Ausschnitteditor
  • RAW-Format-Unterstützung
  • Dateiverwaltung

Kontra

  • Performance
  • Bedienung viel zu komplex

Einem geschenkten Gaul schaut man bekanntlich nicht ins Maul – ein Blick in das kostenlose Rawtherapee offenbart allerdings einen prall gefüllten RAW-Editor mit den umfangreichsten Korrekturwerkzeugen im gesamten Vergleichstest. Rund 40 Paletten mit unzähligen Unterfunktionen stehen bereit. Klar ist: Trotz Automatik-Button benötigt man tieferes Fachwissen und einen gewissen „Bastlerdrang“, um zum perfekten Bild zu kommen. Die Einarbeitungszeit ist dementsprechend hoch und nicht immer frustfrei. Vieles, was andere Hersteller in einem Schieberegler zusammenfassen, kann man in Rawtherapee individuell justieren. Ebenfalls individuell: Aus der Vielzahl an Funktionen ist es möglich, eigene Sets mit den Lieblingswerkzeugen anzulegen und diese nicht in den riesigen Paletten finden zu müssen.

hier können Sie RawTherapee kostenlos herunterladen

Und welche Lightroom Alternative soll ich nun kaufen?

Wie so oft im Leben hängt Ihre Wahl alleine davon ab, was Sie mit der Fotobearbeitung machen möchten. Ist Ihnen eine Fotoverwaltung wichtig? Soll Ihre Software Fotomontagen erstellen können? Brauchen Sie Kreativassistenten oder reicht Bildbearbeitung pur? Oder arbeiten Sie viel im Studio und Ihr Desktopbildschirm soll als Live-Vorschau fungieren?

Diese Fragen können im Vergleich sehr genau beantwortet werden. Daher unser Rat: Vergleichen Sie und probieren Sie einfach mit den immer erhältlichen Demoversionen aus, welche Software am besten passt! 

zur Startseite