Ratgeber

Photoshop: Teilkolorieren ganz einfach

Mit gekonnt platzierten Farbakzenten können Sie manche Bildaussage noch einmal erheblich steigern. Beim Teilkolorieren wird der größte Teil des Bildes in Schwarzweiß umgewandelt, nur das Hauptobjekt behält seine Farbe oder wird neu eingefärbt – ein einfacher Eingriff mit großer Wirkung.

 

Teilkolorierungen sind vor allem für Fotos mit einem zentralen, dominanten, farbigen Objekt geeignet. Das kann die Blüte einer Blume, eine Frucht oder ein Auto sein, die oder das Sie ohnehin bereits recht isoliert fotografiert haben, oder aber ein Motivelement, das sich vor der Umwandlung noch nicht ausreichend von seiner Umgebung abhebt. Im Fall der Fische im Schwarm gehen wir sogar noch einen Schritt weiter: Wir betonen einen Fisch von vielen, der besonders gut getroffen ist, und richten dadurch den Betrachterfokus viel schneller auf ihn.

In den Beispielen dieses Workshops lernen Sie drei verschiedene Arbeitsabläufe kennen, die auf das jeweilige Motiv abgestimmt sind. In Beispiel 1 bewahren Sie Ihren Lieblingsfisch vor der Entsättigung, in Beispiel 2 wird der geschützte Autolack sogar umgefärbt, und in Beispiel 3 heben Sie statt einem sogar zwei Objekte hervor, deren Rot Sie zudem stärker sättigen.

Mehr zum Thema
zur Startseite