Ratgeber

Lightroom: Flecken entfernen

Inhaltsverzeichnis

Häufiger Objektivwechsel, Strandbesuche oder Unachtsamkeit: Gelangen Schmutz, Sand oder Staub auf den Bildsensor, findet man in fast allen Aufnahmen dieselben hässlichen Flecken.

Jörg Rieger zeigt Ihnen, wie sich die hässlichen Graustellen im Bild mit gängigen Software-Programmen schnell und einfach entfernen lassen.

Lightroom: automatisierter Fleckentferner

 

Wenn Sie eine ganze Bildserie von Sensorflecken befreien möchten, sind Sie am besten mit Adobe Photoshop Lightroom beraten. Die Handhabung des Werkzeugs ist zwar etwas umständlicher gelöst als in Photoshop, dafür können Sie die Bereichsreparatur-Einstellungen auf alle Bilder mit Flecken an denselben Stellen kopieren. Und auch bei einzelnen Bildern mit wenigen Flecken kommen Sie ohne einen Wechsel zu Photoshop gut ans Ziel.

Photoshop: Mit vielen schnellen Klicks zum Erfolg

Mit Adobe Photoshop gelingt die einzelne Fleck-Entfernung schnell und unkompliziert, muss aber auf jedes Bild separat angewendet werden. Allerdings: Sensorflecken fallen eigentlich nur auf glatten, homogenen Flächen wirklich auf, weshalb sich der Retuscheaufwand oft selbst bei Einzelbehandlungen in Grenzen hält. Zudem können Sie hier auch direkt Kratzer und sogar größere Risse auf dem beschriebenen Weg entfernen, was in Lightroom so nicht machbar ist.

Mehr zum Thema
zur Startseite