Ratgeber

Photoshop einfach erklärt: Weitere Retusche-Werkzeuge

In Photoshop gibt es neben dem Bereichsreparatur-Pinsel weitere Retusche-Werkzeuge zu entdecken, etwa den Reparatur-Pinsel, das Ausbessern-Werkzeug oder das Inhaltsbasiert-verschieben-Werkzeug. Alle basieren auf ähnlichen Berechnungen, verhalten sich in der Anwendung aber recht unterschiedlich.

Seiten

Seiten

Die Fotografie ist oft spontan und muss mit den Begebenheiten leben, die vor Ort zu sehen waren. In der Nachbearbeitung aber müssen Sie nicht alle Makel akzeptieren. Lag auf der Wiese etwa ein Stück Papier, das Ihnen während der Aufnahme nicht aufgefallen ist, so lässt sich dieses digital leicht entfernen. Auch unerwünschte Blendenflecke können Sie herausrechnen lassen. Dazu bietet Ihnen Photoshop unterschiedliche Retusche-Werkzeuge an wie den Kopierstempel oder den Bereichsreparatur-Pinsel. Doch es gibt noch weitere Optionen, von denen wir Ihnen hier drei vorstellen möchten.

Optionale Retusche-Werkzeuge:

Anzeige

Unsere ausführliche Serie "Photoshop einfach erklärt" finden Sie in unserer DigitalPHOTO ab Ausgabe 04/2018, beginnend mit Teil 1 "Ebenen und Werkzeuge".

Lesetipp

Auswahlwerkzeuge - Photoshop einfach erklärt

Um Bildelemente in einem Foto auszuwählen und freizustellen, bietet uns Photoshop neun Auswahlwerkzeuge, fünf Werkzeuge zum Anlegen und... mehr

Produkthinweis

Adobe Photoshop CC - Die Grundlagen - auch für CS6 geeignet

Mehr zum Thema
zur Startseite