Ratgeber

kreatives Lightpainting - So wird es gemacht

Die Tage sind noch kurz. Doch kein Grund die Kamera im Schrank zu verstauen – jetzt ist die ideale Zeit für spektakuläre Langzeitbelichtungen, oder genauer für Lightpainting, das Malen mit Licht. Wir zeigen Ihnen, wie Ihnen im Handumdrehen geniale Bilder in der Dunkelheit gelingen.

Seiten

Seiten

Malerische Lightpaintings

„Time-Stack“ nennt sich die innovative Fototechnik, mit der Sie aus zahlreichen Einzelfotos ein malerisches Landschaftsfoto kreieren können – auch schon bei Sonnenauf- und Untergang.

Inspiriert von den kreisförmigen Sternenfotos bei Nacht entwickelte der kanadische Fotograf Matt Molloy ein Verfahren, um spektakuläre Langzeitbelichtungen auch am Tag abzulichten. Seine Fotos erinnern dabei an impressionistische Gemälde – mit dem Unterschied, dass Molloy statt mit dem Pinsel mit Licht malt, indem er Hunderte von Zeitraffer-Aufnahmen mit seiner DSLR erstellt und mit Photoshop zusammenfügt.

Alles, was Sie dafür brauchen, ist, neben Ihrer Kamera, ein stabiles Stativ samt>Zusatzgewichten und ein Intervalometer (spezieller Zeitmesser), mit dessen Hilfe Sie die Fotos im konstanten Abstand ablichten.

Für die Aufnahmen selbst benutzen Sie entweder die Zeitraffer-Funktion Ihrer DSLR oder einen Fernauslöser. Canon-Fotografen können übrigens die kostenlose Software Magic Lantern nutzen, die auch Matt Malloy einsetzt (www.magiclantern.fm). Bei der Auswahl des Motivs achten Sie darauf, dass es sowohl statische (wie die Scheune rechts im Beispielfoto) als auch bewegte Objekte (z. B. vorbeiziehende Wolken) enthält. Je nach der Bewegungsgeschwindigkeit von Letzteren lässt sich das Aufnahmeintervall bestimmen. Machen Sie ein paar Probeaufnahmen, um die Veränderung im Bild nachzuvollziehen und den perfekten Zeitabstand auszuwählen.

Um die Einzelbilder vor einer Überbelichtung zu schützen und um mehr Details einzufangen, richten Sie die Belichtung nach der hellsten Stelle im Bild aus (hier: die Wolken). Nutzen Sie dafür den manuellen Modus Ihrer Kamera. Nehmen Sie nun die Intervallbilder der Szene auf.

Das eigentliche Bild entsteht mit Photoshop: Fügen Sie dort alle Einzelfotos zu einem zusammen. Wie dies geht, lesen Sie im Workshop auf dieser Doppelseite.

Lightpainting-Zubehör

Erwecken Sie das neugierige Kind in sich und spielen Sie mit Lichtquellen, Farben und Formen aller Art, um spektakuläre Lightpainting-Aufnahmen aufzunehmen.

Am Rad drehen

Für eine Lichtkuppel, auch Orb genannt , benötigen Sie ein Rad (ideal ist ein alter Fahrradreifen) auf einer Achse, die so lang ist, wie der Radius des Reifens. Befestigen Sie eine Lichterkette mit 10 oder 20 Leuchten im gleichmäßigen Abstand am äußeren Rand des Reifens, nach oben und nach außen ausgerichtet. Sichern Sie die Beleuchtung gut mit Kabelbindern und Isolierband. Anfangs soll das Rad von der Kamera weg zeigen, schalten Sie die Leuchten ein und beginnen Sie mit der Belichtung. Drehen Sie das Rad um die Achse auf dem Boden. Schalten Sie die Leuchtkette aus, sobald Sie die Ausgangsposition wieder erreicht haben. Verlassen Sie den Bildausschnitt mitsamt dem Rad und schließen Sie den Verschluss der Kamera. Mit dunkler Kleidung werden Sie selbst unsichtbar.

Lichtbotschaften

Auch mit einer einfachen LED-Taschenlampe können Sie sich austoben und lustige Botschaften in die Luft malen oder schreiben – ein einfacher Einstieg in die Kunst der Lichtmalerei. Eine solche kleine, tragbare Taschenlampe ist außerdem der perfekte Immer-dabei-Begleiter, wenn Sie auch spontan mit kreativen Langzeitbelichtungen experimentieren wollen.Auch mit einer einfachen LED-Taschenlampe können Sie sich austoben und lustige Botschaften in die Luft malen oder schreiben – ein einfacher Einstieg in die Kunst der Lichtmalerei. Eine solche kleine, tragbare Taschenlampe ist außerdem der perfekte Immer-dabei-Begleiter, wenn Sie auch spontan mit kreativen Langzeitbelichtungen experimentieren wollen.

Wie ein Maler

Spielen Sie mit dem Licht und benutzen Sie Lichtquellen in verschiedensten Farben für Ihre Bildideen. Mit bunten LED-Leisten oder -Strips aus dem Baumarkt, Flash-Sticks oder Leuchtwedeln in Regenbogenfarben erzielen Sie tolle Effekte. Es gibt auch Beispiele von Hunden mit LED-Überzieher, die einen Ball jagen – mit spektakulären Ergebnissen!

Lightpainting-Modus

So wie ihre große Schwester OM-D E-M1 bietet auch die Systemkamera Olympus OM-D E-M10 eine sehr hilfreiche Funktion für alle Liebhaber der Langzeitbelichtung und Lightpainting-Kunst: Mit Hilfe der sogenannten Live-Bulb-Funktion sehen Sie bereits auf dem Display, wie sich das Bild während der Belichtung in Echtzeit aufbaut.

Preis: ca. 799 Euro (mit M. Zuiko Digital 14-42mm ED EZ)
Webseite: www.olympus.de

Lesen Sie auch:

Lichtmalerei mit Berhard Rauscher

Lomography Light Painter – kompaktes Gadget

Lesetipp

Die besten Fototipps für Ihre Kamera - Einstellungen & Objetkive

Sie haben das Bedürfniss mehr aus Ihrer Spiegelreflexkamera oder Systemkamera herauskitzeln und nicht nur auf die Automatikfunktionen... mehr

Produkthinweis

Nachtfotografie und Lichtmalerei: Langzeitbelichtungen, Astro-Landschaftsfotografie, Bildbearbeitung, Malen und Zeichnen mit Licht

Mehr zum Thema
zur Startseite