News

Neues von Sony: RX10 III mit Mega-Zoom und neue Alpha-Objektive

Von Kamerahersteller Sony gibt es drei neue Produkte: Die dritte Kamera aus der RX10-Reihe mit 25fachem Super-Tele-Objektiv und zwei neue Objektive für das Alpha-System.

Sony kam 2014 mit der neuen RX10 auf den Markt und brachte frischen Wind in den schon fast abgeschriebenen Bereich der Bridgekameras. Die erste RX10 und auch ihre Nachfolgerin RX10 II konnten uns im Test überzeugen - das einzige Manko war der recht hohe Einstiegspreis. Jetzt kommt das neueste Mitglied der RX10-Familie auf den Markt, die RX 10 III.

Besonders spannend ist das neue Objektiv: Vom 8,3fachen Zoom der RX 10 II stockt Sony auf ein 25faches Super-Tele-Objektiv mit einem Brennweitenbereich von 24-600 Millimetern und einer Lichtstärke von f/2,4-4,0 auf. Ansonsten wurden viele Spezifikationen vom Vorgängermodell übernommen. Es bleibt beim 1-Zoll-Sensor mit 20,1 Megapixeln und dem bei der RX10 II eingeführten BIONZ X-Prozessor, der unter anderem 4K-Videoaufnahmen ermöglicht. Wie auch ihre Vorgängerin bietet die neue Kamera Super Slow Motion-Aufnahmen und Verschlusszeiten von 1/32000 Sekunden. Auch das intelligente AF-System (im Idealfall 0,09 Sekunden schnell) bleibt bestehen. Der Algorithmus zur räumlichen Objekterkennung ist für die RX 10 III allerdings verbessert worden, so der Hersteller. Eine weitere Verbesserung ist der Dreifachobjektivring für Fokussierung, Zoom und Blendenöffnung, der ein angenehmes Handling der Kamera garantieren soll.

Was ebenfalls bleibt ist der recht hohe Einstiegspreis. Die Kamera soll ab April zu einem Preis von etwa 1600 erhältlich sein. Mehr Informationen erhalten Sie auf der Produktwebseite.

Mehr zum Thema
zur Startseite