News

Foto-Basics: spannendes HDR-Foto

In dieser Woche unserer 52Fotos-Challenge heißt es: Erschaffen Sie ein Foto im HDR-Look! Wir sprechen über den Reiz der ganz besonderen Aufnahmetechnik.

HDR (High Dynamic Range) ermöglicht vor allem bei schwierigen Lichtverhältnissen ganz neue Möglichkeiten. Zu den Vorzügen der Aufnahmeart zählt, dass sie hohe Helligkeitsunterschiede detailreich wiedergeben kann. Das bedeutet, dass auch Details, die in sehr dunklen oder hellen bereichen des Bildes verloren geglaubt schienen, erhalten bleiben. Bei einem sogenannten Hochkontrastbild werden mehrere Aufnahmen mit unterschiedlichen Belichtungen fotografiert und per Software in der Kamera oder nachträglich am PC miteinander zu einem Bild verrechnet. Als Motive eignen sich vor allem düstere Innenraumansichten, die nur über schlechte Lichtverhältnisse verfügen.

So erzeugen Sie ein HDR

Verwenden Sie ein Stativ, damit die einzelnen Fotos exakt denselben Ausschnitt besitzen, und wählen Sie RAW als Bildformat. Als Modus eignet sich der manuelle Modus: Für eine hohe Schärfentiefe sollte die Blende geschlossen sein. Und so funktioniert’s: Fotografieren Sie drei bis zehn Bilder – von einem stark unterbelichteten Foto (–3.0) bis zu einer überbelichteten Aufnahme (+3.0). Anschließend verrechnen Sie das Bild zu einer HDR-Aufnahme.

Wie immer sind wir natürlich gespannt auf Ihre Resultate. Teilen Sie also Ihr Foto in unserer 52Fotos-Galerie mit der Community und gewinnen Sie mit etwas Glück tolle Preise. Hier finden Sie mehr Infos zum Wettbewerb.

Lesetipp

Foto-Basics: Blende einfach erklärt

Manuell fotografieren bedeutet Licht und Schärfe beherrschen. Das Zusammenspiel von ISO, Verschlusszeit und Blende ist deshalb unabdingbar. Hier... mehr

Mehr zum Thema
zur Startseite