News

Foto-Basics: kreative App

Augmented-Reality-Apps erfreuen sich bei Nutzerinnen und Nutzern immer größerer Beliebtheit. Nicht ohne Grund: Sie ermöglicht eine kreative Fotomontage, die Spaß macht. Wir stellen Ihnen heute eine etwas andere Foto-App vor.

Vor zehn Jahren revolutionierten Handys unsere Kommunikation. Nun planen die großen Technologie-Unternehmen den nächsten Schritt: Die Art, wie wir die Welt um uns herum wahrnehmen und nutzen, soll auch verändert werden. Mit Hilfe von Smartphones und Tablets.

Apps mit Augmented Reality                       

Bei der Augmented Reality (AR) handelt es sich um eine Erweiterung der Realität der Benutzerinnen und Benutzer. Auf Basis von Positionsdaten kann das Smartphone Objekte in das Bild der eingebauten Kamera einsetzen (etwa Möbel, Tattoos etc.), die sich beim Blick auf das Display wie echte Objekte verhalten. Es gibt inzwischen eine Reihe von Augmented-Reality-Apps für das Smartphone. Eine davon ist das Freeware-Programm “InkHunter”. Wie der App-Name vermuten lässt, erlaubt das Programm das “Anprobieren” von Tattoos. Ganz nach dem Motto "think before you ink" lässt sich mit der App prüfen, ob das Tattoo zu einem passt. Dazu müssen lediglich drei Striche zur Orientierung auf die Stelle gemalt werden, an der die Tätowierung später sitzen soll. Ein Pluspunkt der App: Die Tätowierung funktioniert kinderleicht, kostet nichts und tut nicht weh!

Lesetipp

Leserinterview: 10 Fragen an Bettina Dittmann

Gute Bilder verjähren nicht! Bettina Dittmann nahm dieses schöne Winterfoto bereits im Jahr 2010 auf. Uns hat sie im Leserinterview verraten,... mehr

Mehr zum Thema
zur Startseite