Ratgeber

Foto-Basics: 3 Tipps für scharfe Smartphone-Fotos

Ob auf Instagram, Pinterest oder Twitter - immer häufiger begegnen uns schöne Fotos, die statt einer teuren Spiegelreflexkamera mit einem Smartphone aufgenommen wurden. Wir haben 3 clevere Tipps, mit denen scharfe Fotos mit dem Handy gelingen!

Die größte Herausforderung der integrierten Handykameras: ausreichende Schärfe der Motive. Kleine Kameras haben häufig Probleme, Bilder aufzunehmen, die nicht verschwommen wirken. Hier sind deshalb 3 Tipps, für schärfere Aufnahmen:

1. Einer der wichtigsten Tipps: Ellenbogen raus!

Häufig verwackeln Smartphonebilder beim Vorgang des Auslösens. Das Abstützen mit den Ellenbogen wird das Smartphone stabilisieren und vermindert dadurch Verwackler. Der Effekt ist zu vergleichen mit einem Stativ und liefert beim Drücken des Auslösebuttons die nötige Stabilität.

2. Selbstauslöser an!

Sie können Verwackler während der Aufnahme minimieren, indem Sie zusätzlich den Selbstauslöser einschalten. An den meisten neuen Smartphones lassen sich kurze Timer (beispielsweise 3 Sekunden) auswählen.

3. Verwenden Sie ein Stativ!

Maximale Schärfe gelingt natürlich mit einem Stativ. So sind Sie was die Schärfe angeht auf der sicheren Seite. Auch für Smartphones gibt es günstige Dreibeiner, die zu scharfen Fotos verhelfen können. Ein günstiges Smartphone-Stativ finden Sie zum Beispiel hier.

Lesetipp

Foto-Basics: Wasserfälle fotografieren

Ob hoch- oder querformatig, lang- oder kurzzeitbelichtet – Wasserfälle sind echt Klassiker in der Landschaftsfotografie. Das stürzende Wasser... mehr

Mehr zum Thema
zur Startseite