News

Astroaufnahmen auf großer Leinwand: Sternenjäger - Abenteuer Nachthimmel

"Sternenjäger - Abenteuer Nachthimmel" lädt ein zu einer einzigartigen Reise in die Nacht und begleitet dabei fünf der besten Sternenfotografen der Welt auf ihren abenteuerlichen Reisen. Fünf Kamerateams waren auf fünf Kontinenten, in acht Ländern und vier Klimazonen unterwegs. 

Seiten

Seiten

Fünf Astrofotografen, fünf Erdteile: faszinierende Landschaften und Himmelsbilder, wie man sie noch nie gesehen hat: das verspricht der Dokumentarfilm "Sternenjänger - Abenteuer Nachthimmel", der Mitte Juni in die deutschen Kinos kommt. Begleitet werden fünf weltbekannte Astrofotografinnen und -fotografen: John Goldsmith reist durch Australien von Perth im Westen hoch in den Nordosten. Yuichi Takasaka zieht es nach Inuvik zu den Polarlichtern Nordkanadas. Babak Tafreshi fotografiert den Himmel über der Atacama-Wüste und der chilenische Hochebene, zum größten Teleskop der Welt in 5000 Metern Höhe. Mit Bernd Pröschold geht  ins winterliche Norwegen nach Narvik, Gernot Meiser und seine Partnerin Pascale Demy suchen den perfekten Platz hoch auf dem Vulkan Bromo in Indonesien, um eine totale Sonnenfinsternis aufzunehmen.

Produkthinweis

Sternenjäger - Abenteuer Nachthimmel [Blu-ray]

Die Dokumentation wurde technisch sehr aufwendig produziert: Ausgerüstet mit 4K-Kameras, Drohnen und hochspezialisiertem Astrofotografie-Equipment legten die Teams über 120.000 Kilometer per Flugzeug, Hubschrauber, Auto und Campingtruck zurück. Die Temperaturen bei den Dreharbeiten reichten von minus 30 bis plus 40 Grad CelsiusSo entstanden 150 Stunden Filmmaterial, darunter Zeitrafferaufnahmen, die aus mehr als 50.000 Einzelbildern zusammengesetzt sind. Eine Auswahl dürfen wir Ihnen mit freundlicher Genehmigung von Universum Film oben in unserer Galerie präsentieren. 

Als Erzählstimme konnte der Schauspieler Rufus Beck gewonnen werden, der mit seiner markanten Stimme das Publikum bei der Reise zum Nachthimmel begleitet. 

Lesetipp

Astrofotos: Mit dem Weitwinkelobjektiv nach den Sternen greifen

Mit dem 14mm F1.8 DG HSM | Art präsentiert Sigma ein Ultraweitwinkelobjektiv, das aufgrund seiner hohen Lichtstärke für Low-Lightund Astrofotos... mehr

Mehr zum Thema
zur Startseite