Anzeige
Test

Manfrotto Befree GT im Detail: Leichtgewicht für Profis

Das Manfrotto Stativ Befree GT vereint dank leichtem Gewicht, geringem Packmaß und gleichzeitig hoher Traglast die Flexibilität auf Reisen mit den Anforderungen eines professionellen Fotografen, der sich auf sein Equipment verlassen muss. Wir stellen Ihnen hier das Dreibeinstativ des Premiumherstellers Manfrotto vor.

Manfrotto Befree GT

Der Markt der Reisestative wächst stetig. Leichter, flexibler, günstiger – die Anforderungen an das Produkt steigen. Doch wer das Gespräch mit den Konsumenten sucht, hört immer wieder den gleichen Tenor: Die ultraleichten Reisestative büßen extrem in puncto Stabilität und Robustheit ein. Das vor allem für Landschaftsfotografen wichtige Zubehör lässt sich zwar kaum spürbar im Rucksack verstauen, trägt aber kaum die Last eines Kamerasystems mit schwerem Objektiv.

Gewünscht ist eine individuelle Lösung, die sich perfekt an die Anforderungen der Profis anpasst. Ein Blick auf die Befree-Serie des italienischen Herstellers Manfrotto zeigt, dass es auch anders geht. Manfrotto hat mit dem Befree GT ein Leichtgewicht, nicht nur für Profis, sondern auch für ambitionierte Hobbyfotografen, entwickelt. Die Version der Reisestativserie punktet mit wenig Eigengewicht, einer extrem hohen Traglast sowie einer hohen Verarbeitungsqualität. Das Befree GT Reisestativ, erhältlich in Aluminium und Carbon, erfüllt damit die hohen Erwartungen von Hobby- und Profifotografen, die sich auch unterwegs maximale Leistung von ihrem Equipment wünschen.

Das Befree GT Carbon​ ist für mich die perfekte Schnittstelle zwischen leichten Reise- und stabilen Profistativen – ein verlässlicher Partner eben!

- Pascal Zerressen, Fotograf aus Köln

Kompaktes Kraftpaket

Das ergonomische Design, das von der neuen Befree-Advanced-Reihe übernommen wurde, bietet bei geringer Größe ebenfalls eine intuitive Benutzerfreundlichkeit. Das Befree GT ist die perfekte Kombination aus Tragbarkeit und beeindruckender Stabilität, lässt sich auf 43 Zentimeter zusammenklappen und gewährleistet einen reibungslosen Einsatz bei bis zu zehn Kilogramm Ausrüstung. Eishockey-Profi und Fotograf Pascal Zerressen aus Köln hat das Befree GT in der Carbon-Variante auf Herz und Nieren geprüft.

Vor allem für seine Landschaftsaufnahmen war er auf der Suche nach einem leichten und kompakten Stativ, welches ihm trotzdem die gewohnte Stabilität und Robustheit eines Manfrotto 055 oder 190 liefert. Begleitet hat ihn Befree GT bereits nach Spanien und in die Schweizer Alpen: „Ich war skeptisch, ob ein Stativ dieser Gewichts- und Preisklasse mir wirklich verlässlich das liefern kann, was ich suche – ein stabiles Stativ, das meine Ausrüstung sicher und zuverlässig trägt, auch bei schweren Objektiven.“

Nach diversen Reisen in die unterschiedlichsten Regionen mit vielfältigen Witterungs- und Untergrundbedingungen fasst er zusammen: „Das Befree GT Carbon ist für mich die perfekte Schnittstelle zwischen leichten Reise- und stabilen Profistativen.“

Der Funktionsumfang des Manfrotto Befree GT

► Hohe Traglast

Das Manfrotto Befree GT hat eine maximale Tragkraft von zehn Kilogramm und eignet sich damit ideal für DSLRs und moderne spiegellose Kameras. Selbst lichtstarke, schwere Zoomobjektive kann das professionelle Manfrotto-Stativ problemlos stabilisieren. Das Eigengewicht des Dreibeinstativs beträgt nur 1,55 kg (Carbon) bzw. 1,85 kg (Aluminium).

► Präzise Ausrichtung

Das Befree GT ist mit dem Manfrotto-Advanced-496-Aluminium Kugelkopf ausgestattet – das heißt: gleiche Funktionalität wie der 494-Kopf, aber mit höherer Leistung in Bezug auf Kapazität und Präzision. Der Fotograf kann innerhalb weniger Sekunden zwischen Quer- und Hochformat wechseln. Dank Friktion lässt sich der Bildausschnitt extrem genau wählen.

► Zum Anhängen

Die Stativschulter ist mit einer Easy-Link- Verbindung (3/8 Zoll-Innengewinde) ausgerüstet, an der Zubehör einfach befestigt werden kann. Ein integrierter Haken lässt sich zum Anhängen von zusätzlichem Gewicht zur weiteren Stabilisierung nutzen. Das ist beispielsweise beim Fotografieren an der Küste und starkem Wind nützlich. So steht das Dreibeinstativ stabil.

Kompaktes Packmaß

Das Befree GT verfügt über M-Lock, das von Manfrotto entwickelte Twist-Lock-System, das einen mühelosen und schnellen Aufbau ermöglicht und insbesondere für reisende Fotografen entwickelt wurde, die nach einer stabilen, intuitiv bedienbaren und besonders kompakten Lösung suchen. Für kompaktes Packmaß können die Stativbeine um 180 Grad eingeklappt werden.

Starker Kugelkopf

Auch der Fotoprofi Martin Krolop nahm das Stativ unter anderem mit auf Fernreisen nach Neuseeland und Namibia. Wichtig war ihm dabei vor allem die Stabilität für sein spiegelloses Profi-Equipment: „Das Befree GT ist dank der hohen Traglast mein zuverlässiger Begleiter, wenn ich mit Teleobjektiven fotografiere. Robust, aber extrem leicht! Eine sehr professionelle Lösung im Bereich der leichten Reisestative.“

Es ist mit dem Manfrotto-Advanced-496-Aluminium-Kugelkopf ausgestattet – das heißt: gleiche Funktionalität wie der 494-Kopf, aber dank sechs statt vier Kilogramm Traglast mit höherer Leistung in Bezug auf Kapazität und Präzision. Die Gestaltung des GT-Carbon bietet Profifotografen die Freiheit, ihre Individualität auszudrücken und außergewöhnliche Aufnahmen zu erzielen. Die professionelle Lösung lässt den Fotografen bei diesem Vorhaben nie im Stich. Sowohl die Befree-Advanced-Carbon-Stative als auch das Befree GT verfügen über M-Lock, das neue von Manfrotto entwickelte Twist-Lock-System, das einen mühelosen und schnellen Aufbau im Handumdrehen ermöglicht.

M-Lock wurde insbesondere für reisende Fotografen entwickelt, die nach einer stabilen, intuitiv bedienbaren und besonders kompakten Lösung suchen. Alle Stative sind mit einem Wahlschalter zur Einstellung des Beinanstellwinkels ausgerüstet, der beidhändig (und damit für Rechts- wie Linkshänder gleichermaßen gut) bedienbar ist. Die mit Blick auf maximale Stabilität bei minimaler Größe komplett überarbeitete Stativ-Schulter sorgt für eine optimale Standhaftigkeit auf allen erdenklichen Terrains. Sie ist mit einer Easy-Link-Verbindung, einem 3/8-Zoll-Innengewinde, ausgerüstet, an der Zubehör schnell und einfach befestigt werden kann. Ein ebenfalls integrierter Haken an der Stativschulter lässt sich zum Anhängen von zusätzlichem Gewicht zur weiteren Stativstabilisierung nutzen. Das Befree GT kommt mit einer 200PL-PRO-Platte, die sowohl RC2- als auch Arca-Swiss-kompatibel ist. Ergänzend ist separat eine kurze Mittelsäule erhältlich, die passgenau zur gesamten Befree-Serie ist.

In Aluminium und Carbon

» Das Manfrotto Befree GT Carbon​ wurde bei den TIPA Awards 2019 zum besten Reisestativ gekürt.

Das Manfrotto Befree GT ist in der Carbon-Version (links) bereits ab 386,65 Euro (UVP), in der Aluminium-Variante ab 237,90 Euro (UVP) erhältlich.

www.manfrotto.de

Mehr zum Thema
zur Startseite