Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]
Test

Fotorucksack compagnon Element im Test

Wir konnten den neuen Fotorucksack compagnon Element schon vor Einführung​ testen. Das ist unser Urteil.

compagnon Element im Test

Pro & Kontra

+ Toller Tragekomfort, hochwertige Verarbeitung, wasserdichte Reißverschlüsse
- Hoher Preis (vergünstigt bei Vorbestellung)

Vor gut zwei Jahren hat compagnon die Explorer-Serie per Kickstarter finanziert. Nun startete das Unternehmen aus Pforzheim erneut eine Kampagne, um eine neue Produktreihe durch Crowdfunding (engl. für Schwarmfinanzierung) auf den Markt zu bringen. Es handelt sich um die Element-Serie, bestehend aus einem Fotorucksack und zwei Slingtaschen. Wir konnten den Fotorucksack noch während der laufenden Kickstarterkampagne testen. Der Rucksack zeichnet sich durch viel Stauraum im Rolltop-Design aus.

» Viel Stauraum: Im neuen Element-Rucksack von compagnon können Sie problemlos eine üppige Kameraausrüstung unterbringen.

Das Kamerahauptfach ist durch einen umliegenden Reißverschluss mit Öffnen des Rückenpolsters erreichbar. Es gibt auch einen seitlichen Schnellzugriff. Zwei Kamerabodys mit vier Objektiven lassen sich problemlos unterbringen. Weitere Alltagsgegenstände lassen sich in zahlreichen Fächern verstauen. Der Tragekomfort ist dank (abnehmbarem) Hüftgurt und Brustgurt sehr gut. Die Verarbeitung ist exzellent. Eine Regenschutzhülle liegt bei. Der Element-Rucksack ist ab Frühjahr in Braun und Schwarz erhältlich und vergünstigt vorbestellbar (299 Euro, regulärer Preis: 389 Euro).

www.compagnon-bags.com

Mehr zum Thema
zur Startseite