Ratgeber

Traumhafte Fantasiewelten aus Ihren Urlaubsfotos

Machen Sie mit Hilfe unserer Workshops einfach mehr aus Ihren Urlaubsfotos. Ob kreative Familienbilder, witzige Por­träts oder fantasievolle Montagen: Unsere Workshops geben Ihnen die Möglichkeit, sich Schritt für Schritt kreativ zu verwirklichen – je nachdem, wie fit Sie in Photoshop sind, wie viel Zeit Sie investieren können oder wie viele Bilder Sie im Urlaub geschossen haben. 

Photoshop-Profi Kevin Lohstroh wirft mit Ihnen einen detaillierten Blick auf eine der allerwichtigsten Funktionen der Bildbearbeitungssoftware: Ebenenmasken. Sie erfahren, was Ebenenmasken eigentlich sind, wie sie genau funktionieren und warum Sie diese auch verwenden sollten. Haben Sie sich bisher gescheut, mit Ebenenmasken zu arbeiten, weil sie Ihnen vielleicht zu kompliziert erschienen, werden wir das heute definitiv ändern: Wenn Sie den Unterschied zwischen Schwarz und Weiß sowie das Pinsel-Werkzeug kennen, verfügen Sie bereits über alle notwendigen Voraussetzungen!

Tipp: Ebenenmasken

Mit Ebenenmasken können Sie im maskierten Bereich etwas verbergen oder sichtbar machen. Eine Ebenenmaske ist ein Graustufenbild. Wenn Sie also in Schwarz malen, wird alles darunter verborgen. Wenn Sie in Weiß malen, wird es sichtbar. Mit Grautönen erzeugen Sie unterschiedliche Transparenzen.

Schnittmasken in Photoshop

Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Effekte einer Einstellungsebene nur auf eine bestimmte Ebene oder Ebenengruppe anwenden. Sie lernen zudem, wie Sie die Reihenfolge von Einstellungsebenen ändern, eine Schnittmaske erstellen und Ebenen gruppieren.

Auch die Verwendung der Füllmethoden ist unkompliziert, wie Sie sehen werden: Wir verbessern damit den Kontrast und die Farben eines Bildes auf kreative Weise. Experimentieren Sie ruhig mit verschiedenen Modi, sodass Sie deren Funktionsweise besser verstehen – und sie auch in anderen Projekten anwenden können.

Aus lizenzrechtllichen Gründen können wir Ihnen leider nicht alle Bilder bereitstellen, die Sie im Workshop sehen. Sie finden aber Alternativ-Bildmaterial zum Mitmachen als Download unter: www.digitalphoto.de/heft. Sie können natürlich aber auch direkt Ihre eigenen Fotos dazu verwenden.

Tipp: Masken beim Composing

Sie können einer Ebene eine Maske hinzufügen und diese verwenden, um Teile der Ebene zu verbergen und darunter liegende Ebenen sichtbar zu machen. Das ist eine nützliche Compositing-Technik, um mehrere Fotos zu einem Einzelbild zu kombinieren. Auch Personen oder andere Elemente lassen sich so aus einem Bild entfernen.

Weitere Photoshop-Projekte für Ihre Urlaubsfotos

Ufos in Ägypten

Mr. Holiday

Lesetipp

Volle Photoshop-Power für Ihren PC

Einfache Arbeiten unter Photoshop sind heute für die meisten Rechner kein Problem mehr. Arbeiten Sie hingegen mit großen Dateien, vielen Ebenen... mehr

Mehr zum Thema
zur Startseite