Ratgeber

Märchenhafte Inszenierung: Setzen Sie Ihr Model perfekt in Szene

Setzen Sie Ihr Model perfekt in Szene und erschaffen Sie Porträts mit außergewöhnlichem und magischem Bildlook – Profi-Fotograf Lyonel Stief zeigt Ihnen, wie es geht!

Ein zarter Schneeregen aus weißen Federn, ein „gefallener Engel“ inmitten einer kalten und verlassenen Umgebung: Die fantasievolle Inszenierung von Porträtfotograf Lyonel Stief gelingt durch das Erschaffen spannender Kontraste sowie einer reizvollen Farbwelt und mystischen Lichtstimmung.  

Location, Lichtaufbau & Styling

Der erste Schritt, um ein Porträt im außergewöhnlichen „Lyonel-Stief-Look“ aufzunehmen, ist eine passende Location zu finden. Haben Sie sich wie im Beispiel für einen Ort im Lost-Place-Stil entschieden, sollten Sie diesen auf Sicherheit checken und kontrollieren, dass sich keiner am Set verletzen könnte. Als Backlight diente das natürliche Licht, das durch das Fenster auf den Dachboden hereinfällt und dem Model eine leuchtende Kontur verleiht. Um den Hintergrund besser sichtbar zu machen, wurde eine Softbox von links verwendet – hierbei handelt es sich um eine Dauerlichtquelle mit Kaltlichtröhre. Eine weitere Softbox kommt von rechts zum Einsatz. Als Hauptlicht nutzt der Fotograf das LED-DauerlichtJinbei EF-200 LED“ mit Beauty-Dish, Wabe und orangefarbener Gel­folie, die dem Model eine wärmere Farbtemperatur als der Umgebung ins Gesicht zaubert.

Ist das Licht aufgebaut, geht es an die Gestaltung der Location. Öffnen Sie hierfür mit einem scharfen Gegenstand ein klassisches Federkissen und verteilen Sie seinen fedrigen Inhalt im Raum. Nutzen Sie zusätzlich eine Nebelmaschine, um eine magische Atmosphäre im Hintergrund zu erschaffen und einen Ventilator, um die Federn während des Shootings durch den Raum zu wirbeln. In Sachen Styling gilt es, Kontraste zu setzen. Passend zu dem Sturm aus Federn wählte Lyonel Stief für dieses Motiv ein engelhaftes, weißes Kleid, das einen reizvollen Gegensatz zu der kalten und rauen Umgebung schafft. Das Make-up überzeugt ebenso durch Kontraste: Der violette Lippenstift sticht hervor und setzt einen warmen  Farbakzent in das insgesamt eher kühle Bild.

Um trotz Dauerlicht und der fliegenden Federn ein scharfes Bildergebnis zu erzielen, sollten Sie eine relativ kurze Verschlusszeit (hier 1/200 s) wählen und die Lichtempfindlichkeit dafür etwas heraufsetzen.

Produkthinweis

Lesetipp

Eine sonnenwarme Schneelandschaft festhalten und bearbeiten

Stefan Hefele verrät Ihnen, wie auch Sie eine in warmes Sonnenlicht getauchte Schneelandschaft auf Ihren Sensor bannen, die durch einen... mehr

Schritt für Schritt: Vorbereitung, Shooting und Auswahl der Lieblingsbilder

Mehr zum Thema
zur Startseite