Ratgeber

Fotos mit Lightroom CC bearbeiten

Lightroom CC macht die Nachbearbeitung für alle Fotoenthusiasten möglich - auch wenn Sie noch nie mit einem Bildbearbeitungsprogramm gearbeitet haben. Besondere Vorkenntnisse sind nicht nötig, denn Lightroom CC ist nicht nur effizient, sondern auch einsteigerfreundlich. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Lightroom CC Ihre Fotos schnell und einfach entwickeln und bearbeiten können - dank Cloud auch auf Mobilgeräten unterwegs. 

Auch wenn ein Foto perfekt scheint - eine Nachbearbeitung lohnt sich fast immer. Nur mit wenigen Korrekturen können Sie oft das Beste aus Ihren Fotos herausholen, indem Sie zum Beispiel die Belichtung oder den Kontrast verbessern oder Ihre Bilder mit einem kreativen Look interessanter oder ausdrucksstärker aussehen lassen. 

Mit Lightroom CC können Sie schnell und effizient Fotos sowohl im JPEG- als auch im Raw-Format von Smartphones und digitalen Kameras entwickeln und bearbeiten. Die Werkzeuge sind so intuitiv gestaltet, dass Sie nicht lange erst lange lernen müssen, wie die Bearbeitung in Lightroom CC funktioniert. Und trotz der einfachen Bedienung überzeugt das Ergebniss am Schluss, denn Lightroom CC kommt mit allen Funktionen, die auch professionelle und anspruchsvolle Anwenderinnen und Anwender erwarten. Hierzu zählen die zahlreichen selektiven Effekte oder die intelligenten Retuschepinsel. Lightroom CC kann deswegen Profi-Qualität bieten, da es auf der gleichen Technologie wie Adobes Grafikklassiker Photoshop basiert.

Mit Lightroom CC cloudbasiert unterwegs 

Lightroom CC ist nicht nur ein Programm zur Überarbeitung von Bildern, sondern ein kompletter Foto-Dienst in der Cloud. Der Vorteil ist eindeutig: So ist es möglich, Bilder von praktisch jedem Ort aus zu bearbeiten, an dem Sie Zugriff auf das Netz haben. Zum Beispiel können Sie auf dem Mobilgerät in der Lightroom CC-App mit der Bearbeitung beginnen und dann in Lightroom CC auf dem Desktop weitermachen. Lightroom CC synchronisiert nicht nur die Fotos in die Cloud, sondern auch die Bearbeitungen. So erhalten Sie Ihren Workflow und alle erzielten Ergebnisse automatisch auf alle Geräte. Probieren Sie auf dem Smartphone noch am Aufnahmeort verschiedene Bildkorrekturen aus – später am Desktop lassen sich die Bearbeitungen dann verfeinern. Alle Veränderungen sind risikolos, denn Sie können jederzeit zur Originalversion zurückkehren und alle Bearbeitungen verschwinden lassen.

Schritt für Schritt mit Lightroom CC Fotos bearbeiten

Mehr zum Thema
zur Startseite