News

TV-Tipps für Fotografen im Monat November

Hier finden Sie eine Auswahl an TV- und Radiosendungen, die das Thema „Fotografie“ behandeln: Dokumentationen, Spielfilme, Rundfunkbeiträge, Wissenssendungen und Reportagen. Damit Sie keinen Beitrag verpassen, haben wir die interessantesten Beiträge des Monats November für Sie bereitgestellt. Viel Spaß und gute Unterhaltung beim Anschauen. 

Löwen hautnah - Tierfilmer bei der Arbeit

Samstag, 5. November - Dokumentation

n-tv, 16:05 - 17:00 Uhr

In der Serengeti kämpft ein Löwenrudel täglich ums Überleben. Die Fotografen Michael Nicols und Nathan Williamson reisen in diese unbarmherzige Umgebung, um die Tiere zeigen zu können wie nie zuvor. Der Lohn sind einzigartige Bilder. Die Dokumentation bietet einen faszinierenden Einblick in Afrikas entlegenste Landschaften.

Das Auge des Jahrhunderts - Das Vermächtnis des August Sander

Sonntag, 6. November - Film von Anke Rebbert

3sat, 11:15 - 12:00 Uhr

August Sander gilt als einer der wichtigsten Fotografen des 20. Jahrhunderts. Sein Lebenswerk ist der Bildatlas "Menschen des 20. Jahrhunderts", ein Abbild der deutschen Gesellschaft. In über sechs Jahrzehnten entstehen so tausende Fotos. Seine berührenden Bilder sind Inspiration und Maßstab auch für die heutige Fotografen-Generation.

Die Dokumentation belichtet den Lebensweg des Künstlers, der für uns die Zeit einfror. Was Sanders intensive Porträts unsterblich macht, ist ihre Präsenz. Alle sind Typus und Individuum zugleich. Das Wesen der Zeit in Gesichtern spiegeln, auf diesem Konzept fußt das Lebenswerk von August Sander. Im August Sander Archiv der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur in Köln lagern 11 000 Glasnegative und werden dort wissenschaftlich aufbereitet.

ZeitZeichen: Der Todestag der Fotografin Walde Huth  

Freitag, 11. November - Sendung von Veronika Bock und Ulrich Biermann

WDR 5 (Hörfunk), 9:45 - 10:00 Uhr

Walberta, diesen Namen mochte sie nicht und nannte sich kurz Walde. Ihre Karriere beginnt 1945. Für die sogenannte Kennkarten-Aktion macht Walde Huth im Auftrag der Alliierten Bilder von Esslingens Einwohnern. Im Jahr darauf eröffnet sie ihr Atelier, erarbeitet sich einen Ruf als Modefotografin.

Eine Anstellung bei der Modezeitschrift Vogue lehnt sie ab, geht stattdessen nach Köln, gründet dort mit ihrem Mann, dem Architekturfotografen Karl Hugo Schmölz, ein Studio für Werbung und Public Relations.

Nach dem Tode ihres Mannes will sie nur noch künstlerische Fotos machen. Doch diese Fotos bringen ihr keinen Erfolg. Sie verarmt, lebt zurückgezogen in ihrem ehemaligen Atelier in Köln-Marienburg. Dort stirbt sie 2011 bei einem Schwelbrand.

Der Bernsteinfischer

Freitag, 11. November - Film von Barbara Engelke

Bayerisches Fernsehen, 12:00 - 13:30 Uhr

Im Urlaub verliebt sich die Hamburger Journalistin Karoline in den Fotografen Jacob Thiele. Zurück in Hamburg, erkennt ihr Chefredakteur auf einem Foto in Jacob den Kriegsfotografen Tom Reuter, der seit Jahren als verschollen und tot gilt. Er möchte, dass Karoline der Sache auf den Grund geht. Obwohl sie versucht, Jacob zu decken, erscheint ein großer Artikel über die wahre Identität des Fotografen. Doch Jacob umgibt noch ein weiteres Geheimnis.

Skandinavien: Der Ruf der Natur (1/5): Der Wal

Montag, 14. November - Dokumentation von Anna-Reeta Eksymä und Edward Kojonen

arte, 19:30 - 20:15 Uhr (Weitere Folgen: 15./16./17./18. November, jeweils um 19:30 Uhr)

Der Wildlife-Journalist und Fotograf Kimmo Ohtonen will veranschaulichen, wie durch den Schutz der sechs bedeutendsten einheimischen Tierarten Skandinaviens Natur insgesamt erhalten werden könnte. Er ist davon überzeugt, dass das gesamte Ökosystem, in dessen Nahrungskette diese Tiere ganz oben stehen, bewahrt und geschützt werden kann.

Die Sendereihe schildert, wie es einigen Menschen im hohen Norden nach wie vor gelingt, im Einklang mit der Natur zu leben, während andere aufgrund wirtschaftlicher Interessen immer wieder neue Möglichkeiten finden, Raubbau an der Natur betreiben.

Überflieger - Am Himmel über Schleswig-Holstein

Dienstag, 15. November - Film von Dörte Nielsen aus der Reihe "die nordstory"

arte, 23:45 - 0:30 Uhr

Karsten Reise steigt ins Flugzeug, damit er schreiben kann: Der unkonventionelle Sylter Professor für Küstenforschung ist Autor für ein Buch über den steigenden Meeresspiegel. Aus der Luft kann er die Veränderung der Landschaft am besten in Worte fassen. Er hebt gemeinsam mit einem Amerikaner ab, der Luftbildkünstler ist und Schleswig-Holsteins Nordseeküste für das Buch fotografieren soll.

Mit Witz, Leidenschaft und mit Sicht aus der Vogelperspektive will der Professor klar machen, wie ein Leben mit steigendem Meeresspiegel in der Zukunft aussehen kann.

Drohnen - fliegende Alleskönner

Mittwoch, 16. November - Dokumentation aus der Reihe "Planet Wissen"

SWR Fernsehen, 13:15 - 14:15 Uhr

Fast eine halbe Million Drohnen schwirren im Himmel über Deutschland. Viele der unbemannten Flugapparate werden von Hobby-Fotografen benutzt, um spektakuläre Schnappschüsse aus luftiger Höhe zu machen. Doch nicht selten kreuzen Drohnen die Flugbahn von Passagiermaschinen und gefährden so den Luftverkehr. Militärisch genutzt, können Drohnen zu fliegenden Killerwaffen werden. Terroristen könnten sie auch für Anschläge nutzen.

BilderKrieg

Mittwoch, 16. November - Dokumentarfilm von Konstantin Flemig

SWR Fernsehen, 23:20 - 0:20 Uhr

Wie kommen die Bilder aus den Krisengebieten der Welt in die Wohnzimmer? Wie entstehen sie, und nach welchen Kriterien wählen internationale Medien und Bildagenturen sie aus? Bilder bestimmen, wie man die Welt um sich herum wahrnimmt und wie man sie versteht. Der Dokumentarfilm zeichnet den Weg der Kriegsbilder nach. Konstantin Flemig begleitet den jungen Kriegsfotografen Benjamin Hiller auf seinen beschwerlichen und gefahrvollen Reisen zu politischen Brennpunkten: ein Flüchtlingslager im Nordirak, ein Völkermord-Memorial in Ruanda, ein Militärlager kurdischer Kämpferinnen in Syrien.

Entdeckungsreisen ans Ende der Welt: Alaska - Katmai-Wüste

Mittwoch, 23. November - Dokumentation von Karel Bauer und Sean White

arte, 15:30 - 15:55 Uhr

Der amerikanische Naturfotograf und Abenteurer Art Wolfe lädt in der Dokumentationsreihe zu einer Entdeckungsreise in die entlegensten Gegenden der Erde ein und zeigt deren faszinierende Schönheit. Wolfe erkundet die Natur mit Begeisterung und hält sie in seinen Bildern fest. Bei seinen Expeditionen nach Amerika, Asien, Afrika und in die Antarktis blickt der Zuschauer immer wieder durch die Linse seines Fotoapparats und kann so hautnah an seinen persönlichen Erlebnissen und Eindrücken teilhaben.

----------

Kurzfristige Programmänderungen sind nicht auszuschließen.

Lesetipp

FotoEASY 3/2016: Die neue Ausgabe – jetzt im Handel!

Die Vorteile des RAW- und JPEG-Bildformats ausnutzen, Verschlusszeit und ISO im Griff, Urlaubsfotos verfeinern, geniale Herbst-Projektideen mit... mehr

Mehr zum Thema
zur Startseite