News

Triggertrap wird eingestellt

Der Smartauslöser Triggertrap, einst finanziert durch eine Crowdfundingkampagne, wird eingestellt. Das gleichnamige Start-Up-Unternehmen gab heute seine Auflösung bekannt.

Triggertrap ist ein kleines, aber nützliches Gadget zum Fernauslösen mit der Kamera. Durch das mit einem Kabel verbundene Smartphone konnte die Kamera nicht nur fernausgelöst, sondern auch auf eine Auslösung über Geräusche oder Gesten programmiert werden. Triggertrap war eines der ersten Geräte, das Smartphonefunktionen zur Bedienung einer Kamera ausnutzte. Leider verspekulierte sich das Unternehmen mit einer Kickstarterkampagne für eine modulare Version namens Triggertrap Ada, die zu einem Verlust führte, von dem sich Triggertrap nicht mehr erholen konnte. "Wir haben versucht, die Firma mit Personalkürzungen über Wasser zu halten, mussten aber einsehen, dass wir Triggertrap nicht retten konnten," schreibt Gründer Haje Jan Kamps auf Medium. Restbestände werden im Triggertrap-Shop zu reduzierten Preisen abverkauft, es wird für die Produkte aber zukünftig keinen technischen Support mehr geben.

(via dpreview.com)

Mehr zum Thema
zur Startseite