News

Tamron aktualisiert zwei Objektiv-Modelle

Von Tamron gibt es zwei überarbeitete Objektiv-Modelle im Design der "Super Performance"-Reihe, das lichtstarke Telezoomobjektiv SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD G2 und das Ultra-Weitwinkel 10-24mm F/3.5-4.5 Di II VC HLD.

Fotozubehörsteller Tamron stellt zwei neue Nachfolgermodelle für etablierte Objektive vor, beginnend mit dem neuen lichtstarken Telezoom Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD G2 (Modell A025). Es ist die 2. Generation des SP 70-200mm (Modell A009). Der Hersteller richtet sich damit vor allem an professionelle Fotografen und ambitionierte Fotoenthusiasten. Es soll sich für die Porträt und Reportagefotografie, aber auch für anspruchsvolle Aufnahmen in den Bereichen Sport und Landschaft eignen.

Das Objektiv hat ein komplett aus Metall gefertigtes Gehäuse, das wetterfest abgedichtet ist. Mit einer Kompensation von 5 Blendenstufen verspricht Tamorn, dass das neue SP 70-200mm G2 die weltbeste Bildstabilisierung seiner Klasse erreicht. Der VC-Mechanismus hat drei unterschiedliche Modi, mit denen sich die Kompensation passend zum jeweiligen Motiv anpassen lässt. Der USD-Autofokus wurde verbessert, zwei neue Mikrochips und ein überarbeiteter AF-Algorithmus sollen ebenfalls für eine Leistungssteigerung sorgen.

Das Objektiv ist kompatibel zu den beiden Telekonvertern 1,4x (Modell TC-X14) und 2,0x (Modell TC-X20), mit denen sich die Brennweite um das 1,4- bzw. 2,0-fache verlängern lässt. Es kann zudem an die TAP-in-Konsole zur Objektivjustierung und Aktualisierung der Firmware angeschlossen werden, die Tamron vor einem Jahr vorstellte.

Ultra-Weitwinkel-Zoom im Tamron SP-Design 

Als zweites Objektiv präsentiert Tamron das 10-24mm F/3.5-4.5 Di II VC HLD, das dem SP AF10-24mm F/3.5-4.5 Di II LD Aspherical [IF] von 2008  nachfolgt, ein Ultra-Weitwinkel-Zoomobjektiv für DSLR-Kameras mit APS-C-Sensor. Es soll sich besonders für die Landschafts- und Reportagefotografie, aber auch für Gruppenaufnahmen und spontane Schnappschüsse eignen. Das aktuelle Modell basiert auf demselben Konzept wie sein Vorgänger, wurde jedoch unter anderem mit einem VC-Bildstabilisator, einem wetterfest abgedichteten Gehäuse und dem neu entwickelten HLD-Autofokus ausgestattet. Das überarbeitete Design orientiert sich an Tamrons "Super Performance"-Serie. Somit ist es das erste Objektiv außerhalb der SP-Reihe mit SP-Design. Auch dieses Objektiv ist mit der TAP-in-Konsole von Tamron kompatibel und lässt sich darüber aktualisieren und anpassen.

Die beiden überarbeiteten Objektive werden ab März 2017 im Handel verfügbar sein. Erhältlich sind sie mit Canon-EF- oder Nikon-F-Anschluss. Ein Preis steht derzeit noch nicht fest. Mehr Informationen gibt es auf der Herstellerwebseite.

Mehr zum Thema
zur Startseite