News

Canon EOS M3

Kurz vor der Foto-Fachmesse CP+ im japanischen Yokohama werden derzeit die neueste Fototechnik-Produkte vorgestellt. Ganz vorn dabei sind standesgemäß die japanischen Hersteller. Besonders Canon hat sich den Februar für jede Menge Neuheiten aufgehoben. Neben den Megapixel-Krachern EOS 5DS und EOS 5DS R wurde heute auch die kleine, spiegellose Systemkamera Canon EOS M3 präsentiert.

Canon EOS M3

Canons kompakte Systemkamera EOS M3 wurde mit einem APS-C CMOS-Sensor mit 24,2 Megapixeln Auflösung und DIGIC 6 Bildprozessor ausgestattet. Der Nachfolger der 2012 vorgestellte EOS M verfügt über ein 49-Punkt-AF-System und einen gegenüber der EOS M um das 6,1fache schnelleren Hybrid CMOS AF III.

Die EOS M3 verfügt außerdem über einen 7,5 cm (3,0 Zoll) große LCD-Touchscreen, schwenkbar um 180 Grad nach oben und um 45 Grad nach unten. Gerade für Kameras in diese Größe ist der Filmmodus ein Thema. Hier kann in Full-HD-Auflösung aufgenommen werden. Es stehen die Bildgrößen 24p, 25p und 30p zur Verfügung. Dabei kommt einem der neue Hybrid CMOS AF III entgegen, denn damit soll eine kontinuierliche Schärfenachführung möglich sein.

Fazit:

Gerade der Autofokus war bei der EOS M ein Manko. Hier hat Canon nachgebessert und den Hybrid CMOS AF III verbaut. Auch bei dem Sensor wurde nachgelegt, dieser schafft jetzt 24,2 Megapixel. Wie sich all die Neuerungen in der Praxis schlagen werden, wird sich zeigen, sobald wir die Kamera im Testlabor untersuchen konnten.

Die EOS M3 ist ab April 2015 verfügbar. Der Preis liegt bei 749 Euro. 

Mehr zum Thema
zur Startseite