News

Standardzoom für Anspruchsvolle

Entweder eine hohe Lichtstärke oder eine variable Brennweite! Beides gleichzeitig geht nicht. Geht doch, verspricht Sigma, und verweist auf sein neues Standardzoom-Objektiv 24-70mm F2,8 DG OS HSM | Art.

Wer mit seiner Kamera auf Motivjagd geht, hat wenig Lust, ständig das Objektiv wechseln zu müssen: eine Weitwinkel- Optik für Landschafts- oder Architekturaufnahmen, eine Normalbrennweite für Stadt-Impressionen, ein leichtes Teleobjektiv für Porträtaufnahmen – kein Wunder, dass viele Fotografen den bequemeren Weg wählen und statt mehrere qualitativ hochwertige Festbrennweiten lieber auf ein Standardzoom- Objektiv setzen. Das Problem dabei: Diese Universalzoom-Objektive sind in der Regel eher lichtschwach und weisen vor allem bei extrem kurzen und sehr langen Brennweiten deutliche Bildfehler an den Rändern auf.

Flexibles, lichtstarkes Objektiv

Dieses Dilemma, sich zwischen Qualität und Flexibilität entscheiden zu müssen, verspricht das neue Sigma 24-70mm F2,8 DG OS HSM | Art zu lösen. Das Objektiv ist für den Einsatz an hochauflösenden Vollformat-DSLRs (natürlich auch in Kombination mit APS-C-Kameras einsetzbar) konzipiert worden und bietet über den gesamten Brennweitenbereich eine durchgängig hohe Lichtstärke von f/2,8. Damit ist die Sigma-Optik die ideale Lösung für alle, die nicht ständig ihre Objektive wechseln, aber auch nicht auf eine hohe Abbildungsqualität verzichten wollen. Mit dem abgedeckten Brennweitenbereich lassen sich Weitwinkelaufnahmen ebenso realisieren wie Detailbilder. Neun Blendenlamellen sorgen für ein schönes, weiches Bokeh mit kreisrunden Spitzlichtern.

Standardzoom ohne Kompromisse

Sigma setzt bei seinem neuen 24-70mm-Standardzoom auf eine Kombination von drei SLD-Glaselementen (Super Low Dispersion) und vier asphärischen Linsen. Durch diesen Aufbau werden Abbildungsfehler auf ein Minimum reduziert. Das neue Objektiv stellt die inzwischen schon vierte Generation von 24-70mm-f2,8- Objektiven aus dem Hause Sigma dar. Das erste Modell, das Sigma 24-70mm F2,8 EX DG Aspherical DF, kam vor nunmehr 16 Jahren auf den Markt.

Auf einen optischen Bildstabilisator musste man damals noch verzichten, anders beim neuen Modell: Im Sigma 24-70mm F2,8 DG OS HSM | Art ist ein optischer Bildstabilisator verbaut. Die Naheinstellgrenze des Allrounders liegt bei 37 cm. Ein Innengehäuse aus Metall macht es zu einem robusten Begleiter für unterwegs. Ausgeliefert wird das Objektiv, das für Nikon F, Canon EF und Sigma SA-Mount angeboten wird, inklusive eines Köchers und einer Gegenlichtblende.

www.sigma-foto.de | Preis: 1.449 Euro

Auch bei wenig Licht top

Aufgrund der hohen Lichtstärke ist das Objektiv auch für Low-Light-Fotos empfehlenswert. Der HSM-Ultraschallmotor stellt blitzschnell scharf und sorgt in Kombination mit dem integrierten optischen Bildstabilisator dafür, dass Sie auch bei schwierigen Lichtverhältnissen problemlos ohne Stativ fotografieren können. Wir durften die Neuvorstellung bei einem Ausflug ins westfälische Münster mitnehmen und fanden, dass es sich mit seinen Allround-Eigenschaften als Begleiter für ausgedehnte Foto-Touren und auf Reisen in nahezu allen Situationen bestens eignet. Mehr über das Objektiv können Sie auf der Produktwebseite nachlesen.

Mehr zum Thema
zur Startseite