News

Nikon D5500 mit 24 Megapixel und Touchscreen

Mit der D5500 präsentiert Nikon eine äußerst leichte DSLR, die über 24,2 Megapixel und einen dreh- und schwenkbaren Touch-Monitor verfügt. Ein Highlight bildet dabei eine neue Funktion, die es erlaubt, im Sucherbetrieb Einstellungen wie die Wahl des Fokusfeldes mittels Fingersteuerung über das 3,2-Zoll große Display vorzunehmen.

Das Gehäuse, ein Leichtgewicht

Im Vergleich zur Vorgängerin D5300 setzt Nikon bei der D5500 auf eine leichteres (420 Gramm) und schlankeres Gehäuse. Vorteilhaft erweist sich dabei die Form der DSLR. Dank des Monocoque-Design gewinnt das Griffteil an Tiefe, wodurch die Kamera noch besser in der Hand liegen soll.

Innovative Touch-Bedienung

Der 3,2-Zoll große neig- und drehbare Monitor verspricht eine agile Handhabung. Dabei ist das Display touchempfindlich. Neben Menüeinstellungen lässt sich per Fingertipp fokussieren und auslösen. Außerdem ist es bei der Wiedergabe mittels Wischbewegung möglich, zwischen den erstellten Aufnahmen zu wechseln. Auch das heran- beziehungsweise herauszoomen ist über das, von Smartphones bekannte, Auseinander- und Zusammenziehen von zwei Fingern möglich.

Eine Besonderheit der D5500 ist der Touch-Funktionsaufruf, der es erlaubt, Einstellungen während des Sucherbetriebs mittels Touchsteuerung festzulegen. Während das Auge durch den Sucher auf das Motiv gerichtet bleibt, kann mittels Daumen beispielsweise der Fokuspunkt über das berührungsempfindliche dunkle Display festgelegt werden. Bis zu acht Einstellungen lassen sich dem Touch-Funktionsaufruf zuweisen.

Mit integriertem WiFi

Über die integrierte WiFi-Funktion ist es möglich, die Fotos kabellos zu teilen oder die Kamera über ein mobiles Smartgerät fernzusteuern. Anders zum Vorgänger ist bei der D5500 die GPS-Funktion nicht integriert. Wer darauf nicht verzichten möchte, kann aber auf den optional erhältlichen GPS-Empfänger GP-1A zurückgreifen

Technik

Die D5500 verfügt über einen 24,2 Megapixel CMOS-Sensor (DX-Format) ohne optischen Tiefpassfilter und einen Expeed 4 Bildprozessor. Der Empfindlichkeitsbereich erstreckt sich von ISO 100 bis ISO 25.600. Für die Scharfstellung stehen im Autofokusbetrieb 39 Messfelder, zu denen 9 Kreuzsensoren zählen, bereit.

Die Nikon D5500 soll ab Anfang Februar zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 799 Euro (Gehäuse) in den Farben Schwarz und Rot erhältlich sein. Der Preis des Kit-Pakets (D5500 inklusive AF-S DX Nikkor 18-55mm 1:3,5-5,6G VR II) liegt bei ist 899 Euro.

Mehr zum Thema
zur Startseite