News

Renaissance eines Klassikers: Das New Jupiter 3+

Von der Retro-Marke Lomography gibt es jetzt die Neuauflage eines alten Klassikers. Das New Jupiter 3+ 1.5/50 L39/M ist eine Neuauflage des russischen Jupiter-3-Objektivs, das ursprünglich in den 40er Jahren produziert und noch heute von Liebhabern geschätzt wird.

Besitzer von digitalen Messsucherkameras und spiegellosen Systemkameras fotografieren häufig auch mit Objektiven aus der Zeit der Analogfotografie, da sie neben dem Gefühl der Nostalgie auch die visuellen Eigenschaften der alten Schätze bevorzugen. Eines dieser Objektive ist das Jupiter-3 mit M39-Gewinde, produziert in den 40er Jahren in der ehemaligen Sowjetunion von der Maschinenbaufirma KMZ, die vor allem für die Kameras der Marke Zenit bekannt waren. Das Objektiv galt unter Kennern lange als Geheimtipp, da es gebraucht sehr günstig zu beschaffen war und neben seinen künstlerisch interessanten Bokeh-Effekten auch durch sein ästhetisch ansprechendes Design und leichtes Gewicht hervorsticht.

Retro-Spezialist Lomography hat jetzt diese Liebhaberlinse neu aufgelegt. Das New Jupiter 3+ mit einer Brennweite von 50mm wird, wie damals, in der Zenit-Fabrik handgefertigt und kommt mit einem L39-Schraubbajonett und M-Mount-Adapter, das es kompatibel zu allen Leica L39- und M-Mount-Messucherkameras macht. Separat ist außerdem ein Adapter für spiegellose Systemkameras erhältlich. Das Objektiv ist für 599 Euro erhältlich und wird nur in kleinen Auflagen nach Bestellung produziert.

Mehr zum Thema
zur Startseite