News

Offiziell bestätigt: photokina 2020 abgesagt

Nach intensiver Beratung hat sich die Koelnmesse GmbH entschlossen, die ursprünglich vom 27. bis 30. Mai 2020 geplante photokina 2020 abzusagen. Die internationale Leitmesse für Foto, Video und Imaging findet laut Veranstalter das nächste Mal vom 18. bis 21. Mai 2022 statt. Auch die Imaging Innovation Conference feiert nicht wie geplant 2020 Premiere, ein neuer Termin ist in Abstimmung.

Offiziell abgesagt: photokina 2020 findet nicht statt

Es hat sich abgezeichnet: Nachdem bereits ab dem 16. März Schulen, Kitas geschlossen und jegliche Großveranstaltungen naher Zukunft verboten wurden, trifft es nun auch die photokina. Die Geschäftsführung der Koelnmesse hat sich in Abstimmung mit dem Krisenstab der Stadt Köln dazu entschieden bis Ende Juni keine Eigenveranstaltung durchzuführen. Dementsprechend fällt auch die für Ende Mai geplante photokina aus. Dass die nächste Weltfotomesse in Köln erst in zwei Jahren, am 18. bis 21. Mai 2022 stattfinden soll, begründet die Koelnmesse mit einer dynamischen Entwicklung des Imaging-Marktes.

Mit der Ausrichtung im Jahr 2022 gebe man allen Beteiligten genug Zeit, um die photokina nach den Bedürfnissen des Marktes sowie Ausstellern und Besuchern zu gestalten. Kai Hillebrandt, Vorsitzender des Photoindustrie-Verbandes (PIV) kommentierte die Entscheidung wie folgt: „Der PIV steht selbstverständlich voll und ganz hinter der Entscheidung der Koelnmesse, die photokina 2020 abzusagen. Die Gesundheit von Ausstellern und Besuchern muss jetzt an oberster Stelle stehen. Als ideeller Träger der photokina werden wir die Koelnmesse nach Kräften bei den Planungen für die nächste Ausgabe der photokina unterstützen.”

Umweltfotofestival auch abgesagt

Wenige Stunden vor der Bekanntgabe der photokina-Absage für 2020 hat heute bereits das Umweltfotofestival horizonte zingst aus Gründen der Corona-Krise für dieses Jahr ebenfalls die Segel gestrichen. Nächster Termin: 29.05. bis 06.06. 2021.

zur Startseite