News

Neue Fujifilm Festbrennweite: Fujinon XF35mm f/2 R WR

Die regennassen Tage können kommen! Fujifilm präsentiert mit dem Fujinon XF35mm f/2 R WR eine wettergeschützte Festbrennweite für Fujis X-Serie als Nachfolger des Fujinon XF35mm f/1.4 R. Neben dem Fujinon XF35mm wurde auch ein Telekonverter vorgestellt.  

Als Immer-Dabei-Festbrennweite ist das XF35mm eine beliebte Linse, vor allem bei Street-Fotografen. Umgerechnet auf Kleinbild entspricht die 53mm – also in etwa dem Blickfeld des menschlichen Auges.  

Kleiner, leichter, schneller

Noch einmal hat Fujifilm an Gewicht, Größe und der Autofokusgeschwindigkeit gearbeitet und gegenüber dem Vorgänger einige Verbesserungen erreicht. Abgespeckt hat man die Linse von 187 Gramm auf 170 Gramm Eigengewicht. Außerdem ist das Objektiv noch ein wenig geschrumpft und ist mit einer Länge von 45,9 Millimetern und einem Durchmesser von 60 Millimetern noch einmal kleiner als das Vorgängermodell (187 Gramm bei einem Durchmesser von 65 Millimetern).

Ob die Autofokusgeschwindigkeit tatsächlich nur noch bei 0,08 Sekunden liegt, wie es Fujifilm angibt, werden wir bei einem baldigen Labortest prüfen.

Wetterfest und kälteresistent

Fujifilm hat das XF35mmF2 R WR an acht Stellen abgedichtet und verspricht, es damit vor Spritzwasser und Staub zu schützen. Außerdem soll es bis zu minus zehn Grad seine volle Leistung abliefern.

Das Fujinon XF35mm f/2 R WR kommt im November in den Farben Schwarz und Silber in den Handel – Preis: 399 Euro.

Telekonverter Fujion XF1.4X TC WR

Neben der Festbrennweite hat Fujifilm auch den wetterfesten Telekonverter Fujion XF1.4X TC WR für das X-System angekündigt (bei entsprechender Verwendung einer wetterfesten Kamera). Die Autofokusgeschwindigkeit soll bei Verwendung des Konverters nicht beeinträchtigt werden. Mit kompatiblen Objektiven wird der Telebereich um das 1,4fache erweitert. Das Fujion XF1.4X TC WR wird ebenfalls am November erhältlich sein. Der Preis wird von Fujifilm mit 449 Euro angegeben. 

Mehr zum Thema
zur Startseite