News

Legende enthüllt: Meyer-Optik-Görlitz bringt das Primoplan 1,9/58 zurück

Anfang August startete Optikhersteller Meyer-Optik-Görlitz eine Aktion zur Enthüllung eines legendären Objektivs im September. Jetzt ist das Rätsel gelöst: Es handelt sich um das Primoplan, das 1938 das erste Mal vertrieben wurde.

Nach der erfolgreichen Finanzierung des klassischen Trioplan-Objektivs über die Crowdfundingplattform Kickstarter wird nun die nächste Legende von Meyer-Optik-Görlitz wieder zum Leben erweckt. Meyer-Optik-Görlitz legt das historische Primoplan 1,9/58 neu auf, welches vor 80 Jahren zu Weltruhm gelangte. Das kündigte die net SE, zu der Meyer-Optik-Görlitz gehört, im Rahmen einer Pressekonferenz zum Start der Görlitzer Fototage an. Dort präsentieret Meyer-Optik-Görlitz vom 09.-11. September 2016 das gesamte aktuelle Sortiment im Fotomuseum Görlitz.

Primoplan: Revolutionäres Objektiv

Entwickelt wurde das originale Primoplan 1,9/58 im Jahre 1936 vom Konstrukteur Paul Schäfter. Auch die Neufassungen stammtt aus Görlitz. Aufgrund seiner für damalige Verhältnisse sehr hohen Lichtstärke von 1:1,9 galt das Primoplan 1,9/58 als eines der aufregendsten Objektive seiner Zeit und wird auch heute noch von Liebhabern geschätzt. Um eine zentrale Zerstreuungslinse herum sind zwei Linsengruppen gestellt, die je als Sammellinse wirken. Die hintere Gruppe besteht aus einer einzelnen bikonvexen Sammellinse. Die Neukonstruktion wurde an die Bedürfnisse der digitalen Fotografie angepasst. Verbaut sind Gläser von Schott und O'Hara. Verfügbare Anschlüsse sind Canon EF, Nikon F, Sony E, Fuji X, Micro Four Thirds (MFT), M42, Leica M (Messsucherkopplung wird nicht unterstützt / Fokussierung via Live View).

Kickstarter-Aktion ein voller Erfolg

Um das Primoplan 1,9/58 wieder allen Interessierten anbieten zu können, hat Meyer-Optik-Görlitz am 9. September eine weitere Crowdfunding-Initiative auf Kickstarter gestartet. Bereits nach drei Tagen wurde über das Sechsfache der Finanzierungssumme von 50.000 erreicht. Wer durch eine Vorbestellung des Objektivs dennoch den Hersteller unterstützen möchte, kann dies noch bis zum 12. Oktober unter diesem Link tun.  Die Early-Bird-Angebote sind bereits alle vergriffen, es sind aber noch einige Objektive zu reduzierten Preisen ab 649 Dollar verfügbar (ca. 577 Euro). Die UVP zur Markteinführung wird 1599 Dollar (etwa 1422 Euro) betragen. Das Primplan soll nicht das letzte legendäre Objektiv sein, dass Meyer-Optik-Görlitz wieder zurück auf den Markt bringt. "Fotografen und Liebhaber historischer Objektive dürfen sich auf weitere Innovationen im Jahr 2017 freuen," so der Hersteller.

Mehr zum Thema
zur Startseite