News

Fujifilm: Kompakte XQ2, Systemkamera X-A2 und Bridgekameras FinePix

Fujifilm stellt zu Beginn des Jahres 2015 vier neue Digitalkameras vor. Allen voran die handliche Kompaktkamera XQ2 und die spiegellose Einsteiger-Systemkamera X-A2. Die Bridgekameras FinePix S9900W und S9800 glänzen mit einem 50-fach optischen Zoom. Außerdem halt Fujifilm die robuste Outdoor-Kamera FinePix XP80 bereit, die gegen Wasser, Staub und Kälte geschützt ist.

Fujifilm XQ2

Die wesentlichen Merkmale der Kompaktkamera XQ2 sind der besonders leistungsstarke 12 Megapixel 2/3 Zoll X-Trans CMOS II Sensor und der neue EXR Prozessor II. Das Fujinon Objektiv mit 4-fach Zoom und einer Brennweite von 25-100mm (KB) überzeugt mit einer Lichtstärke von F/1.8 – F/4.9. Die Premium-Kompakte ist außerdem WiFi-fähig, überträgt also kabellos Bilder auf Smartphones, Tablets und PCs, und kann Full HD-Videos aufnehmen. Ein 3 Zoll LC-Display mit 85 Grad Betrachtungswinkel sorgt für hohe Flexibilität beim Fotografieren.

Die Fujifilm XQ2 ist lieferbar ab Februar 2015 und ist in den Farben Schwarz, Silber/Schwarz und Weiß für einen Preis von 379 Euro (UVP) erhältlich.

Fujifilm X-A2

Die Grundmerkmale lauten hier: 16,3 Megapixel APS-C CMOS Sensor, EXR Prozessor II und eine Auslöseverzögerung von 0,05 Sekunden. Die spiegellose Systemkamera ist ebenfalls Full-HD und WiFi-fähig und verfügt über einen intelligenten Blitz, der die Ausleuchtung automatisch der Umgebung anpasst. Besonderes Ausstattungsmerkmal ist das 3 Zoll große und bis zu 175 Grad schwenkbare Selfie-LC-Display, das ausgeklappt automatisch den Eye Detection AF-Modus anwendet. Ideal für Selbstporträts.

Die Fujifilm X-A2 ist im Kit mit dem neu eingeführten Fujinon XC16-50mm F/3.5 – 5.6 OIS II ab Februar 2015 in den Farben Schwarz, Braun und Weiß für 499 Euro (UVP) erhältlich.

Fujifilm FinePix S9900W und S9800

Die beiden neuen Bridgekameras bieten ein umfangreiches Ausstattungspaket: 50-facher optischer Zoom bei einer Lichtstärke von F/2.9–6.5, 5-Achsen-Bildstabilisierung beim Filmen, Full HD-Video, kreative Filtereffekte sowie Wi-Fi Konnektivität (nur bei der S9900W). Außerdem sind die beiden FinePix mit einem 3 Zoll LC-Display und einem elektronischen Sucher (920.000 Pixel) versehen.  Die Energieversorgung durch vier AA Batterien sorgt für Flexibilität unterwegs. Ein schönes Schmankerl ist die Möglichkeit, 360° Panorama-Aufnahmen zu erstellen.

Die FinePix-Bridgekameras sind in der Farbe Schwarz ab Februar 2015 für einen Preis von 320 Euro (UVP, S9900W) und 299 Euro (UVP, S9800) im Handel erhältlich.

Fujifilm XP80

Die Outdoor-Kamera wird vom Hersteller als robuster Actionheld angepriesen. Die XP80 ist rundum gegen äußere Einflüsse wie Wasser, Staub, Kälte oder Stöße geschützt. Unter der harten Schale der XP80 verbirgt sich eine umfangreiche technische Ausstattung: 16,4 Megapixel CMOS Sensor, Fujinon Objektiv mit 5-fach optischem Zoom, Full HD-Video, optische Bildstabilisierung sowie 11 kreative Filtereffekte. Der 2,7 Zoll LC-Display verfügt über eine Anti-Reflex-Beschichtung und dadurch auch bei starker Sonneneinstrahlung gut ablesbar.

Die Fujifilm FinePix XP80 ist ab Februar 2015 in den Farben Blau, Gelb und Schwarz zu einem Preis von 199 Euro (UVP) verfügbar.

Die vollständigen technischen Daten sind nachzulesen auf www.fujifilm.de.

Mehr zum Thema
zur Startseite