News

Knallbunte Leica SOFORT : "LimoLand" von Jean Pigozzi

Mit der Leica SOFORT sprang der Kamerahersteller aus Wetzlar auf den Trend zur Analogfotografie um. Jetzt kommt eine knallbunte Sonderedition heraus, gestaltet vom französisch-italienischen Designer Jean Pigozzi im Zuge seines Mode- und Accessoirelabels "LimoLand"

Zur Photokina 2016 stieg Leica mit einem eigenen Kameramodell in das Geschäft mit den analogen Sofortbildkameras ein. Knapp ein Jahr nach dem Launch der SOFORT gibt es eine weltweite Sonderedition in Zusammenarbeit mit dem französisch-italienischen Fotografen, Entrepreneur und Kunstsammler Jean Pigozzi. Dieser kreierte in diesem Jahr sein farbenfrohes Design "LimoLand", das auch die neue SOFORT-Edition inklusive Tragegurt aus Nylon und Leder ziert.

Im Mittelpunkt steht das Logo „Mr. Limo“, das die Vorder- und Rückseite der weißen SOFORT Kamera ziert. "Bunt wie das Leben, wird die Leica SOFORT 'LimoLand by Jean Pigozzi' einmal mehr zum Sinnbild für das pure Vergnügen an der Sofortbild-Fotografie", so der  Hersteller.

In ihrer technischen Ausstattung entspricht die Leica SOFORT „LimoLand by Jean Pigozzi” den Serienmodellen der Leica Sofortbildkamera in Mint, Orange oder Weiß. Die Leica SOFORT schießt ihre analogen Bilder mit 60 mm Festbrennweite, respektive 34 mm in Kleinbildformat, und Blende f/12,7, mit einer Naheinstellgrenze von 0,3 Metern und  einer Verschlusszeit zwischen 1/8 und 1/400 Sekunden. Sie ist mit Modi wie Automatik, Party & People, Sport & Aktion und Makro sowie Kreativprogrammen für Doppel-und Langzeitbelichtungen und Selbstporträts ausgestattet.

Mit Hilfe des rechteckigen Spiegels auf der Vorderseite der Leica SOFORT lassen sich perfekte Selfies komponieren. Diese schätzt Jean Pigozzi, der sich augenzwinkernd als Erfinder des Selfies sieht, an der Leica SOFORT besonders. Gerade hat er im Verlag Artbook sein jüngstes Fotobuch „Me + Co – The Selfies“ veröffentlicht, in dem er seine Selbstporträts mit internationalen Stars aus der Film-, Kunst- und Musikszene von 1972 bis 2016 zusammengestellt hat. Aufnahmen aus seinem weiteren Projekt „Pool Party“, für das er über Jahrzehnte hinweg seine Gäste wie Mick Jagger und Naomi Campbell, Elizabeth Taylor und Bono im und am Pool seiner luxuriösen Villa Dorane am Cap d'Antibes östlich von Cannes aufgenommen hat, sind noch bis zum 19. November in der Helmut Newton Foundation in Berlin zu sehen.

Die Leica SOFORT „LimoLand by Jean Pigozzi” ist ab Ende Oktober für eine unverbindliche Preisempfehlung von 389 Euro erhältlich. Im Lieferumfang erhältlich ist der Tragegurt und ein Doppelpack Sofortbild-Farbfilme mit insgesamt 20 Aufnahmen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Herstellerwebseite.

Lesetipp

Minimalistisch: Leica M10

Die Kameras und Objektive des Herstellers aus Wetzlar polarisieren immer wieder die Fotowelt. Die einen halten sie für anachronistisches und... mehr

Produkthinweis

Leica "Sofort" Sofortbildkamera mint

Mehr zum Thema
zur Startseite