Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]
News

Die Karin Székessy Ausstellung - Aktfotografien aus fünf Jahrzehnten

Neben den Porträts, Landschaften und Stilleben sind es Karin Székessys Aktfotografien, mit denen sie international berühmt wurde und die heute als Klassiker der Aktfotografie in allen großen Sammlungen vertreten sind. Ihre Werke können heute im Rahmen einer Ausstellung im Deutschen Fotomuseum bewundert werden.

Seiten

Seiten

Karin Székessy zählt zu den wichtigsten europäischen Fotografinnen seit den 1960er Jahren. In diesem Zeitraum widmete sie sich vor allem der Kunst der Aktfotografie. Ihre Bilder verkörpern Ästhetik, Grazie und sind poetisch inszeniert. Ihre Werke thematisieren die Vergänglichkeit der Schönheit. In enger Zusammenarbeit mit Ihrem Mann, dem Grafiker und Bildhauer Paul Wunderlich, schaffte sie es ihren unverwechselbaren fotografischen Stil zu entwickeln, während er sich bei vielen seiner Werke, durch ihre Fotomotive inspirieren ließ. Zwischen 1960 und 1966 arbeitete die studierte Fotografin als Reportagefotografin und danach unterrichtete sie Modefotografie an einer Werkkunstschule.

Die Ausstellung Erotische Meisterwerke Aktfotografien aus fünf Jahrzehnten, kann bis zum 7. Mai im Deutschen Fotomuseum, in der Raschwitzer Straße 11-13, besucht werden.

Mehr Informationen erhalten Sie unter http://www.fotomuseum.eu/. Falls Sie mehr von Karin Székessys Werken sehen und mehr über sie erfahren möchten, klicken Sie hier.

Produkthinweis

Mädchen wie Stilleben

Mehr zum Thema
zur Startseite