News

»horizonte zingst« 2018 - Veranstalter verzeichnen einen vollen Erfolg

Das Umweltfotofestival in Zingst nimmt mit seinem Zusammenspiel von Natur, Kultur, Fotografie und Begegnung eine besondere Rolle in der Fotoszene ein. Nun ging die Veranstaltung 2018 zu Ende und die Veranstalter sind zufrieden: Ausstellungen, Workshops und das Rahmenprogramm mit dem Fotomarkt kamen auch dieses Jahr wieder gut bei den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern an.

Ein Kennzeichen für das diesjährige Programm waren die internationalen Akzente, die überall durchschimmerten. So zum Beispiel die Fotos des Australiers Ray Collins, der Wellen porträtierte und dessen Bilder laut Veranstalter ein wahrere Publikumsmagnet waren. Aber auch andere Fotografen, wie zum Beispiel Tim Flach, konnten viele Besucher und Besucherinnen für ihre Werke begeistern. Flach stellte den Gästen des Fotofestivals Porträts von bedrohten Tierarten vor. Ein weiteres, wenn auch ernstes Thema sprach York Hovest mit seiner Ausstellung über die Meere und des Umgangs der Menschen mit ihnen an. Während seines Vortrags mit anschließender Ausstellung schaffte er es, das Publikum sichtbar zu bewegen. 

Rückblick auf das Fotofestival ist auch 2018 positiv

Insgesamt wurden 21 Ausstellungen auf dem Festival präsentiert, alle gesponsert durch den Printhersteller Epson  Die Veranstalter ziehen nach dem Festival ein rumum positives Fazit: Alle Bilderschauen in den Galerien konnten hohe Besucherzahlen verzeichnen.

Genauso rege wurden die am Abend live stattfindenden Vorträge von den  17 Referenten zu ihren Projekten besucht. Dasselbe galt auch für den mittlerweile etablierten Teil des Festivals, den insgesamt 92 Fotoworkshops. Von künstlerischen Landschaftsaufnahmen über Porträt- bis hin zur Hunde- und Pferdefotografie reichte hier das alle Wünsche abdeckende Angebot. Höhepunkt und gleichzeitiger Tagesabschluss war täglich die „Bilderflut“ mit der Projektion auf der Mega-Leinwand am Strand neben der Seebrücke.

Neu in diesem Jahr war die Verleihung  des  »horizonte zingst« Award. Als Preisträger 2018 wurde das Fotografenpaar Heidi und Hans-Jürgen Koch ausgewählt. Sie setzen seit über 25 Jahren mit ihren Projekten Phänomene aus Natur und Tierwelt fotografisch um. Neben ihren beeindruckenden Bildern wurden die Kochs auch für ihr hohes Maß an Umweltengagement ausgezeichnet.

Insgesamt zog das Fotofestival rund 42.000 Besucherinnen und Besucher an. Auch 2019 wird es wieder stattfinden, diesmal vom 25. bis zum 30. Juni. Mehr Informationen gibt es auf der Veranstaltungswebseite.

Lesetipp

Olympus auf dem Umweltfotofestival „horizonte zingst“

Seit 11 Jahren verwandelt sich die Halbinsel Zingst jährlich zu einem Fest für Fotografen und Freunde der Fotografie. Das Ostseeheilbad hat sich... mehr

Produkthinweis

TELESIN Dome Port GoPro Kamera Zubehör, Unterwasser 6" GoPro Dome Port Abdeckkoffer mit wasserdichtem Deckel Case + Floating Bobber Handle + Trigger für GoPro Hero2018 Hero6 Hero5 Schwarz Hero7 Black

Mehr zum Thema
zur Startseite