News

GoPro präsentiert die Hero+: Wasserfeste ActionCam für rund 200 Euro

Die beliebte Action-Cam-Serie von GoPro erhält Zuwachs. Die neue GoPro Hero+ soll dabei einen - zumindest für GoPro-Verhältnisse - vergleichsweise günstigen Einstieg in die Welt der ActionCams bieten. Die Kamera filmt FullHD-Videomaterial mit 60 Bildern pro Sekunde und kommt im gewohnten wasser- und stoßfestem Gehäuse.

Mit einem Preis von rund 220 Euro ist die neue GoPro Hero+ allerdings nicht das günstigste Modell im Produktportfolio der Kalifornier; dieser Titel gehört der GoPro Hero ohne Plus. Allerdings bietet die Plus-Variante eine Reihe von Vorteilen. So nimmt sie Fotos mit 8 statt 5 Megapixeln auf, außerdem wurde die Bildrate bei FullHD-Videos mit 60 statt 30 FPS verdoppelt. Videos in 720p nimmt sowohl die GoPro Hero als auch die neue Hero+ mit 60 Bildern pro Sekunde auf. Auf 4K-Aufnahmen wie bei den teureren Silver- und Black-Editionen muss bei der GoPro Hero+ verzichtet werden.

Die GoPro Hero+ lässt sich per WLAN oder Bluetooth mit einer passenden App steuern, die für Android- und iOS-Geräte verfügbar ist. Ein eigenes Display bietet die Kamera nicht. Über die "QuickCapture"-Funktion lässt sich die Kamera mit einem Knopf einschalten und die Aufnahme starten.

Zwei Stunden Akkulaufzeit, Tauchgänge bis 40 Meter

Der fest integrierte Akku der Hero+ soll laut GoPro bei deaktiviertem WLAN über zwei Stunden durchhalten. Mit WLAN soll die Laufzeit hingegen bei knapp unter zwei Stunden liegen. Das Gehäuse der GoPro Hero+ ist wasserfest bis zu einer Wassertiefe von 40 Metern. Die Kamera bringt 122 Gramm auf die Waage und lässt sich mit allen aktuellen GoPro-Zubehörprodukten kombinieren.

Die GoPro Hero+ ist ab dem 4. Oktober 2015 in Deutschland erhältlich und wird rund 200 Euro kosten. Gleichzeitig hat GoPro bekannt gegeben, den Preis für die würfelförmige ActionCam GoPro Hero 4 Session von 430 auf 330 Euro gesenkt. Weitere Infos zur GoPro Hero+ finden Sie auf der Homepage von GoPro.

Mehr zum Thema
zur Startseite