News

In geheimer Mission für Sony und Zeiss

Seit dem 5. November läuft auch in deutschen Kinos der langersehnte neue James-Bond-Film "Spectre". Auch in seiner 24. Mission auf der großen Leinwand ist der Agent wieder mit den neuesten technischen Geräten ausgestattet. Als Kamera ist diesmal die Sony Cybershot RX100 IV mit einem Objektiv von Zeiss am Start.

Schon im Vorfeld der Veröffentlichung des lang erwarteten neuen Bond-Films "Spectre" präsentierte Sony die Werbekampagne "Made for Bond", in der Naomie Harris alias Moneypenny die Hauptrolle spielt.

 


 

Der rasante Kurzfilm zeigt eine atemberaubende Verfolgungsjagd quer durch das Londoner Stadtviertel South Bank, bei der sich Moneypenny gegen mysteriöse Schurken behaupten muss. Mit der neuen Cybershot RX100 IV, in die das Vario-Sonnar T* 1,8-2,8/8,8-25,7-Objektiv von Zeiss verbaut ist, fängt sie Beweisbilder in Super-Zeitlupe ein.

„Dieser Kampagnen-Film gibt die Spannung der Geschichte ideal wieder,“ so Regisseur Kleinman. „Vor der spektakulären Kulisse Londons nimmt er die Zuschauer mit auf eine rasante Verfolgungsjagd und fängt dabei die ganze Spannung dieser Mission hautnah ein.“

„London ist die perfekte Kulisse für diesen Kampagnen-Film“, ergänzt die Schauspielerin Naomie Harris. „Schließlich ist Bond durch und durch britisch, und deshalb war es wichtig, den Film hier zu drehen. Es ist kein traditioneller Werbespot, sondern ein richtiger, actiongeladener Kurzfilm.“

Mehr zum Thema
zur Startseite