News

Foto-Mondfahrt bei Flickr: Tausende hochauflösende Fotos der Apollo-Missionen als Fotogallerie

Wer sich für Raumfahrt interessiert, dürfte in den nächsten Wochen viel Spaß mit einem neuen Projekt auf der Fotoplattform Flickr haben: Im Rahmen des "Project Apollo Archive" hat Kipp Teague über 8.000 hochauflösende Fotos der diversen Mondmissionen der NASA veröffentlicht. Die Bilder geben einen grandiosen Eindruck in den Alltag der Raumfahrer.


Das Bildmaterial des Project Apollo Archive basiert auf den Aufnahmen der Hasselblad-Mittelformatkameras, die die NASA auf allen Apollo-Missionen mit ins Weltall schickte. Die Bilder wurden in den vergangenen Jahren umfangreich aufgearbeitet und stehen nun als hochauflösende Fotos mit 1.800 dpi auf flickr zur Verfügung. Obwohl die Fotos schon mehr als 40 Jahre auf dem Buckel haben, zeigen sie die Mondoberfläche, den Weltraum und das Innere der Raketen mit einem beeindruckenden Grad an Details. Auch das eine oder andere "intimere" Foto der Astronauten der verschiedenen Apollo-Missionen hat seinen Weg in das Online-Fotoarchiv gefunden.

Noch mehr Fotos in der Mache

Schon jetzt finden mehrere Tausend Fotos im Project Apollo Archive, doch das ist noch lange nicht alles. Bislang fehlen unter anderem noch Aufnahmen von den Apollo-Missionen 7, 8, 9, 10 und 13, was sich aber laut Teague in den kommenden Wochen und Monaten noch ändern soll.

Die Bilder auf dem Flickr-Account stammen zwar größtenteils direkt aus dem Archiv der NASA und sind demnach auch offiziell abgesegnet, hinter dem Project Apollo Archive steckt mit Kipp Teague allerdings eine Privatperson. Bevor die Bilder neu geordnet bei flickr landeten, wurden sie unter anderem auf apolloarchive.com gesammelt. Neben Flickr veröffentlich Kipp Teague auch Fotos der NASA-Mondmissionen bei Instagram und ist mit dem Project Apollo Archive auch bei Facebook aktiv, wo seine Seite binnen weniger als zwei Tagen bereits über 10.000 "Gefällt mir"-Klicks generieren konnte. Raumfahrt-Fans sollten sich den Blick in das Apollo-Archiv bei Flickr jedenfalls nicht entgehen lassen!

Mehr zum Thema
zur Startseite