Ratgeber

Photoshop: Schärfen – wann es sich lohnt

Retten, was zu retten ist

Inhaltsverzeichnis

Bei Härtefällen kann der Selektive Scharfzeichner der Retter in der Not sein. Er schafft es, leichte Bewegungsunschärfen und Weichzeichnungen zu entfernen oder wenigstens zu minimieren. Beginnen Sie mit einer extremen Einstellung, um den passenden Winkel zu finden. Dann reduzieren Sie schrittweise die Werte, bis das Doppelbild minimiert ist.

Foto: sylvi.bechle (Photocase.com)

Mehr zum Thema
zur Startseite