Ausstellung der Woche

Blick durchs Schlüsselloch

26.10.2012, 17:06 Uhr

The Keyhole 2 2011 © Erwin Olaf courtesy Galerie WAGNER + PARTNER

Erwin Olaf

Im Rahmen des europäischen Monats der Fotografie in Berlin präsentiert die Galerie Wagner + Partner die Arbeiten fünf international renommierter Fotografen, darunter erstmalig in Deutschland eine Fotoinstallation des polarisierenden niederländischen Künstlers Erwin Olaf, „Keyhole Installation“.

ANZEIGE

Aufwendige Fotoinszenierungen, perfekt ausgeleuchtet Szenarios – die Arbeiten von Erwin Olaf erinnern von der Bildsprache an amerikanische Größen wie Jeff Wall oder Gregory Crewdson, gehen inhaltlich aber einen ganz anderen Weg. Voyeurismus, Scham und Erotik sind seit jeher Themen des Enfant Terrible der europäischen Fotowelt. In seiner neuesten Arbeit geht er noch einen Schritt weiter: Es bedarf eines Blicks durchs Schlüsselloch, nur so erschließt sich Besuchern der eigentliche Inhalt von Erwin Olafs neuestem Werk, einer großen Rauminstallation. Dabei lockt der Künstler seine Betrachter mit Porträtfotos, auf denen sich die Porträtierten abwenden. Die Kopfenden der Installation sind mit verschlossenen Türen versehen, durch deren Schlüssellöcher dann in den Raum gesehen werden kann.

In der Gemeinschaftsausstellung werden die Architekturfotografien der New Yorkerin Raϊssa Venables, die großformatigen Landschaftsaufnahmen des deutschen Künstlers Thomas Wrede sowie die Arbeiten von Jorma Puranen und Natascha Stellmach gezeigt.

„I Am Not Interested in Reality“
Ausstellungsdauer: 3.11. - 30.11.2012
Ort: Galerie WAGNER + PARTNER, Karl-Marx-Allee 87, 10243 Berlin
www.galerie-wagner-partner.com

2 Eindrücke